Aktuelle Trendsportarten kurz vorgestellt

Aktuelle Trendsportarten kurz vorgestellt Längst halten sich die Menschen nicht mehr nur mit den allseits bekannten Sportarten wie Fußball oder Handball fit. Sie zeigen sich erfindungsreich und fördern ihre Gesundheit auch mit Sportarten, die bis vor kurzem niemand kannte.




Den Gleichgewichtssinn trainieren

Zu den aktuellen Trendsportarten gehört unter anderem das Stand-up-Paddling. Der Sportler benötigt dazu eine Art Surfbrett und ein Paddel. Im Stehen bewegt er sich auf dem Brett mittels des Paddels im Wasser fort. Das trainiert zum einen die Körperbeherrschung, denn nur gut ausbalanciert paddelt es sich gut. Zum anderen kräftigt es auch umfangreich die Muskulatur an Rücken sowie in den Armen.
Das Gleichgewicht spielt auch beim Slacklinen eine große Rolle. Dazu bedarf es eines speziellen Seils, der Slackline, das zum Beispiel in einem Park zwischen zwei Bäumen gespannt wird. Slackliner balancieren darauf, Könner belassen es aber nicht beim bloßen Darübergehen, sie vollführen darauf Kunststücke wie beispielsweise Sprünge.

Sport, der Spaß macht

Immer mehr Anhänger findet auch das Crossboccia. Dabei handelt es sich um ein Boccia-Spiel, das sich aber wesentlichen von den üblichen Arten unterscheidet. Es gibt keine Begrenzung des Spielfeldes, die Teilnehmer spielen querfeldein. Mit den speziellen Kugeln aus Baumwolle können sich die Beteiligten überall bewegen, ob auf Wiesen, in Wäldern oder mitten in der Stadt. So verbinden sie Unterhaltung mit der Erkundung der Umgebung.

Pilardio findet dagegen auf einer Stelle statt. Es ähnelt dem Aerobic, die Sportler bewegen sich zur Musik. Allerdings wird bei Pilardio viel mehr Wert auf Kräftigung der Muskulatur gelegt. Für Anhänger solcher Sportarten kommt auch Zumba infrage. Zumba zählt ebenfalls zu den Aerobic-Spielarten, hier bewegen sich Frauen und Männer nach festgelegten Schritten und Bewegungsfolgen zu lateinamerikanischen Rhythmen.

Komplett anders funktioniert Skiken. Die Sportler fahren auf Inlineskates und benutzen wie beim Skilanglauf oder Nordic Walking zwei Stöcke. Auf diese Weise können sie die frische Luft und die Landschaft genießen und zugleich ihre Muskulatur kräftigen.

Sport: Neue Wege begehen

Sportbegeisterte müssen sich nicht auf das Herkömmliche beschränken. Die Menschen sind kreativ und erfinden immer neue Sportarten. Mit diesen lässt sich der Körper mit großer Freude auf bis dahin unbekannte Weise trainieren. Ein offener Blick für neue Sportarten lohnt sich immer, vielleicht ist ihr neues Hobby ja bereits dabei.

Photo: Daniel Etzold – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...