Alles Wissenswerte zur Solarwirtschaft in Deutschland

Photovoltaikfläche aus Glas, darüber die Sonne die scheint.Der Ausstieg aus der Atomkraft und der Ausbau von erneuerbaren Energien als Ersatz sind beschlossene Sache. Schon seit einigen Jahren werden Alternativen staatlich gefördert. Neben Windkraftunternehmen erlebt vor allem die Solarbranche einen großen Boom.






Photovoltaik als Baustein der Energiewende

Mittlerweile werden etwa zwanzig Prozent des deutschen Stroms mit erneuerbaren Energien produziert. Damit wurde innerhalb weniger Jahre eine Vervielfachung erreicht. Ein Bestandteil dieses Ausbaus war die staatliche Förderung der Photovoltaik. Es begann Ende der 1990er mit dem sogenannten 100 000-Dächer-Programm und wurde anschließend mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz forciert. Insbesondere im Süden Deutschlands, wo die Anzahl der Sonnenscheinstunden hoch ist, haben sich sehr viele Hausbesitzer für Solarzellen entschieden. Aufgrund dessen sind Zehntausende Arbeitsplätze entstanden, deutsche Hersteller für Solaranlagen waren über mehrere Jahre weltweit führend. Momentan sind sie allerdings in Schwierigkeiten: Das liegt nicht an einem Abebben der Nachfrage, sondern an der billigeren Konkurrenz aus China.

Solarzellen auf dem Dach: finanziell attraktiv

Es liegt nicht allein am wachsenden ökologischen Bewusstsein, dass sich Photovoltaik so schnell verbreitet hat. Ein viel wichtigerer Grund ist, dass Solarzellen eine hohe Rendite abwerfen. Zwar ist der so erzeugte Strom eigentlich teuer, aber dank staatlicher Förderung lohnt sich die Investition in Solarzellen. Zum einen ist das Erneuerbare-Energien-Gesetz zu nennen: Aufgrund diesem müssen Netzbetreiber Solarstrom annehmen und zu einem festen Vergütungssatz bezahlen. Dieses Entgelt liegt deutlich über den üblichen Marktpreisen. Entscheidend hierfür ist das Datum der Installation. Mit jenem Satz, der zu dieser Zeit gilt, können die Stromproduzenten über die gesamte Laufzeit rechnen. Dadurch entsteht Planungssicherheit. Zudem kann die Investition günstig finanziert werden. Die öffentlich-rechtliche Kreditanstalt für Wiederaufbau bietet genau für diesen Zweck sehr preiswerte Kredite an.

Boom dank staatlicher Förderung

Die Photovoltaik ist aufgrund staatlicher Förderungsmaßnahmen mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. Eine feste Einspeisevergütung weit über den eigentlichen Marktpreisen, die Abnahmepflicht der Netzbetreiber sowie zinsgünstige Kredite für die Anschaffung haben für den massiven Ausbau gesorgt. Mehr Informationen finden Sie hier.

Bildquelle: Franz Metelec – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...