Angebliches Interesse an Joelinton amüsiert Rangnick

Leipzig – Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick hat das angebliche Interesse von RB Leipzig an 1899 Hoffenheims Top-Spieler Joelinton mit einem Schmunzeln zur Kenntnis genommen.

«Es hat mich in letzter Zeit eher amüsiert, dass wir damit in Verbindung gebracht worden sind», sagte der 60-Jährige bei einer Pressekonferenz in Leipzig zur Partie gegen die TSG unter dem designierten RB-Coach Julian Nagelsmann am Montag (20.30 Uhr/Eurosport) in der Red Bull Arena.

Medienberichten zufolge soll Leipzig an dem 22 Jahre alten Brasilianer interessiert sein als möglichen Ersatz für den ebenfalls 22 Jahre alten Timo Werner. Der deutsche Nationalspieler hat sich weiterhin nicht entschieden, seinen Vertrag bei den Leipzigern vorzeitig zu verlängern. Tut er dies nicht, wollen die RB-Bosse Werner in diesem Sommer verkaufen. Denn nach dem Ablauf seines gültigen aktuellen Kontrakts wäre der Mittelstürmer im Sommer 2020 nach Ende des Vertrages ablösefrei auf dem Markt.

Im Fall Joelinton soll der britische Club Newcastle United aus der Premier League angeblich auch ein großes Interesse haben. Über 60 Millionen Euro Ablösesumme wird bereits spekuliert. «Das können wir ganz sicher nicht bezahlen, egal für welchen Spieler», sagte Rangnick.

Fotocredits: Patrick Seeger
(dpa)

(dpa)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.