Augsburg «mit mehr Lächeln» im Abstiegskampf

Augsburg – Nach dem überzeugenden 4:0-Erfolg über den Hamburger SV will der FC Augsburg mit besserer Laune den Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga perfekt machen.

«Natürlich sind die Spieler mit mehr Lächeln bei der Sache», berichtete Trainer Manuel Baum, «sie waren davor aber auch nicht zu Tode betrübt.»

Augsburg tritt am Samstag (15.30 Uhr) bei Borussia Mönchengladbach an und kann angesichts der Konstellation im Tabellenkeller mit einem Sieg dem Klassenerhalt ganz nahe kommen. Der FCA ist nämlich 13. im Klassement und hat zwei Punkte Vorsprung auf Mainz, Wolfsburg und Hamburg. Die drei Teams spielen zum Teil noch gegeneinander.

Trotz der Situation warnte Baum vor den letzten drei Partien der Saison; nach der Reise nach Gladbach spielt Augsburg noch gegen die Champions-League-Kandidaten Dortmund und Hoffenheim. «Wir dürfen nicht nachlässig werden», sagte der Trainer. Für die Partie gegen die Borussia müsse er seinem Team eine ganz andere Taktik als noch gegen den HSV verordnen, Gladbach sei eine «sehr spielstarke Mannschaft».

Der Tabellenrang interessiere ihn bei der Vorbereitung auf ein Spiel nicht, beteuerte Baum. «Auf die momentane Situation kann man sich nicht verlassen. Es zählt wirklich nur das nächste Spiel.»

Bis auf die langzeitverletzten Ja-Cheol Koo und Jan Moravek stehen den Schwaben voraussichtlich alle Profis zur Verfügung.

Fotocredits: Stefan Puchner
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...