Auto nach Starthilfe rund eine halbe Stunde fahren

Stuttgart – Oft wird die Pannenhilfe aufgrund einer leeren Batterie benötigt. Springt der Motor dann dank Starhilfe wieder an, sollte das Auto rund eine halbe Stunde gefahren werden.

So stellen Autofahrer sicher, dass die Lichtmaschine den schlappen Akku ausreichend auflädt, erklären die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) und der Auto Club Europa (ACE).

Durch die häufigere Nutzung von Licht, Lüftung und Standheizung gehen Autobatterien im Winter eher mal in die Knie. Auch Kälte macht der Leistungsfähigkeit der Stromspeicher zu schaffen.

Fotocredits: Bernd Wüstneck
(dpa/tmn)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...