Badstuber lässt Zukunft weiter offen

Doha – Holger Badstuber lässt seine Zukunft auch nach Spekulationen über einen Wechsel vom FC Bayern München zu Schalke 04 weiter offen.

«Es ist nichts fix», sagte Badstuber nach dem Training der Münchner in Doha. Es gebe nichts Neues, sagte der 31-malige Fußball-Nationalspieler im Trainingslager des deutschen Rekordmeisters.

Badstuber wünscht sich mehr Spielpraxis, Trainer Carlo Ancelotti hatte einen Wechsel schon abgesegnet. Der Innenverteidiger spielt seit 2002 für den FC Bayern. Wiederholt wurde der 27-Jährige von schweren Verletzungen gestoppt.

Schalke könnte einen Innenverteidiger gut gebrauchen. Matija Nastasic (Achillessehnenprobleme) und Benedikt Höwedes (Hüftreizung) sind aktuell nicht fit und drohen zum Bundesliga-Wiederbeginn am 21. Januar auszufallen. Derzeit stehen in Naldo und dem jungen Thilo Kehrer nur zwei Innenverteidiger zur Verfügung.

Lediglich drei Pflichtspieleinsätze stehen unter Ancelotti in Badstubers Saisonstatistik. Trotz der Verletzung von Jérôme Boateng, der noch einige Wochen ausfällt, würden die Münchner Badstuber ziehen lassen. Sein Vertrag läuft in diesem Sommer aus.

Fotocredits: Andreas Gebert
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...