Bambi-Verleihung: viel Haut und emotionale Dankesreden

Wer zeigt was und vor allem wie viel? Auch in diesem Jahr wurden uns auf dem Roten Teppich bei der Bambi-Verleihung viel geboten. Ganz besonders offenherzig war dabei Oliver Pochers Freundin Sabine Lisicki.


Bei der diesjährigen Bambi-Verleihung im Berliner “Stage-Theater“ am Potsdamer Platz ging es heiß her. Besonders auffällig waren Tennisstar Sabine Lisicki mit tiefem Dekolleté und Moderatorin Sylvie Meis mit einem langen Schlitz am Kleid. Sichtlich begeistert von der 26-jährigen Wimbledon-Finalistin war auch Freund und Komiker Oliver Pocher. Sylvie Meis äußerte außerdem in einem Interview, dass sie eine halbe Stunde gebraucht habe um das Kleid anzuziehen. Das aber hat sich gelohnt! Den ganzen Abend über wurde sie zum von einer Assistentin begleitet, die sich ausschließlich um das lange Kleid kümmerte (siehe Foto).

Außerdem gab es hohen Besuch aus Hollywood. Die Oscar-Preisträgerin Hilary Swank wurde mit dem Preis als beste „Schauspielerin international“ ausgezeichnet. Dabei bedankte sie sich emotional bei ihrer Mutter, der sie den Preis widmete: „Dieses Reh ist für dich, Mama, du hast wirklich ein goldenes Herz!“. Auch Schauspieler und Regisseur Til Schweiger berührte in seiner Dankesrede. Ihm wurde der Ehren-Bambi für den Film „Honig im Kopf verliehen“. In seiner Rede dankte er seiner Tochter Emma Schweiger mit den Worten: „Du warst fantastisch, ich liebe dich, Emma!“. Die 13-jährige spielte neben Dieter Hallervorden die Hauptrolle im Film.

Die After-Show-Party fand am Abend im Berliner Promi-Treffpunkt “Borchardt“ statt.

Foto: Starpress

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...