Baulärm, schlechtes Wetter, Reisebegleitung – das nervt Deutsche im Urlaub am meisten

Der Sommer könnte so schön sein: Ein entspannter Urlaub allein oder mit seinen Liebsten, ein tolles Hotel, gutes Wetter unter Palmen und schon ist die Mehrheit der Bundesbürger glücklich und zufrieden. Trotzdem können sich satte 77 Prozent der deutschen Urlauber nur unzureichend in den schönsten Wochen des Jahres erholen. Das zumindest ergab jetzt eine repräsentative Studie von Keyfacts Onlineforschung.
Eine verärgerte Frau am Flughafenschalter

Reisebegleitung verursacht den größten Urlaubsstress

Hätten Sie gedacht, dass es vor allem die Reisebegleitung ist, die den Deutschen im Urlaub auf den Magen schlägt? Erstaunliche 58 Prozent aller Befragten gaben an, sich im Urlaub vor allem über Lebens- und Ehepartner oder mitreisende Freunde aufzuregen. Grund dafür sind nicht nur unterschiedliche Interessen sondern auch der Stress, der dann entsteht, wenn man ungewohnter Weise über Tage oder gar Wochen mit einem oder mehr Menschen auf engstem Raum zusammenhockt und sich kaum etwas zu sagen hat. So wundert auch kaum, dass lediglich vier Prozent ihre Reisebegleitung grundsätzlich für unproblematisch halten. Ebenfalls zu den zwischenmenschlichen Aufregern zählen lärmende Kinder in Hotelanlagen, die immerhin 21 Prozent der deutschen Urlauber nerven. Knapp 14 Prozent fühlen sich von anderen Touristen gestört, insbesondere von Deutschen, Russen, Chinesen und Engländern.

Typische Mängel nerven erstaunlich wenig

Zu den größten Nerv-Faktoren im Urlaub zählt neben den Mitmenschen offenbar auch das Essen vor Ort. Satte 35 Prozent sind mit dem kulinarischen Angebot ihrer Unterkunft ganz und gar nicht zufrieden, was oftmals auch ein Grund für Reklamationen beim Reiseveranstalter ist. Andere Mängel, die typischer Weise im Urlaub auftreten, stören die Erholung offenbar kaum. Nur bei neun Prozent der Befragten lösen blockierte Sonnenliegen Stresssymptome aus, lediglich fünf Prozent regen sich über Mängel im Hotel oder in der Anlage auf. Selbst Mängel im Hotelzimmer und Baustellen- oder Verkehrslärm haben offenbar kaum Einfluss auf den Erholungswert des Urlaubs – lediglich vier Prozent gaben an, davon genervt zu sein.

Der Reisepartner macht’s

Damit aus dem Ferientrip ein entspannter Urlaub wird ist der Umfrage zufolge vor allem eines wichtig: Mit den richtigen Menschen Zeit zu verbringen. Wer mit den Menschen verreist, mit denen man wirklich Zeit verbringen mag und ein Reiseziel aussucht, an dem auch unterschiedliche Interessen bedient werden – lassen Sie sich zum Beispiel auf der Seite von Tui-Wolters inspirieren – hat gute Chancen, sich wunderbar zu erholen. Leckere Verpflegung oder zumindest ein gutes Restaurant in der Nähe machen den Urlaub perfekt – eine kleine Info, die sich leicht recherchieren lässt und im Urlaub für große Zufriedenheit sorgt.

Foto: Thinkstock, Stockbyte, 86513930, Getty Images, Jupiterimages

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...