Bücher interessieren mich nicht! – So bekommen Sie Spaß am Lesen

Es gibt Leute, die lieben es, Regale voller Bücher zuhause zu haben und jede freie Minute damit zu verbringen, sich durch hunderte Seiten dicke Schmöker zu wälzen. Und es gibt Leute, die nicht zu eben jener Gruppe von Leseratten gehören und für die ein dickes Buch abschreckend wirkt. Sie lassen sich vielleicht lieber durch Fernsehen berieseln, weil sie ein Buch zu lesen als anstrengend empfinden. Doch Lesen kann Freude bringen – vorausgesetzt es ist das richtige Buch zur Hand.
Frau liest Bücher auf dem Sofa
















Wie das richtige Buch finden?

Zu jedem Interessensgebiet gibt es auch das passende Buch. Generell unterscheidet man beim Genre eines Buches zwischen Belletristik, Sachbüchern und Ratgebern. Zur Belletristik gehören alle Arten von Romane, wie Krimis, Thriller und Fantasygeschichten. Unter Sachbüchern sind Biografien und wissenschaftliche Werke zu verstehen. Ratgeber beschäftigen sich mit Themen wie Gesundheit oder Garten. Für den Einstieg eignen sich Bücher mit vergleichsweise wenigen Seiten am besten. Auch Bände mit Kurzgeschichten können Lesemuffeln einen leichten Zugang zu Literatur verschaffen. Fachbücher mit schwer verständlichem Vokabular sind hingegen eher ungeeignet. Im Buchfachhandel können Sie sich von kompetentem Personal beraten lassen und über die unzähligen Bücher auf dem Markt informieren.

Sie werden im Buchhandel nicht fündig oder haben schon zig Bücher gelesen und mögen die Schreibe der Autoren nicht? Probieren Sie doch selbst, ein Buch zu schreiben. Es gibt viele Publikationsdienstleister, zum Beispiel hier, die unbekannten Autoren bezüglich Lektorat, Druck und Vermarktung zur Seite stehen.

Wann und wie lesen?

Der richtige Leseplatz und die richtige Tageszeit zum Schmökern sind entscheidend, um sich dem gefundenen Buch widmen zu können. Ob am Wochenende auf dem Sofa, nach der Arbeit im Bett oder in den Ferien im Zug – Ort und Zeit zum Lesen ist genauso wie der Inhalt des Buches Geschmackssache. Wichtig ist, dass Sie sich in ruhiger Umgebung auf das Buch einlassen können.

Lesen und Schreiben ist einfach nicht Ihr Ding? Hörbücher als vorgelesene Ausgabe vieler verschiedener Bücher können die richtige Alternative sein. Vielleicht bietet auch eine Buchverfilmung, die bald ins Kino kommt, Anreiz für Sie, sich vorher das Buch zu kaufen und zu lesen um danach den Film mit ganz anderen Augen anzusehen.

Foto: Fotolia, 23391632, Jeremias Münch

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...