Bürostühle: Qualitätsmerkmale und Kauftipps

Einen Bürostuhl zu kaufen, ist wie Schuhe kaufen. Er muss perfekt auf den Nutzer abgestimmt sein, damit dieser sich darin wohl fühlt und gut sitzen kann. Immer wieder liest man in den Prospekten der Supermärkte und preiswerten Verbrauchermärkte von Sonderangeboten im Bereich der Bürostühle. Gerne mit dem Vermerk „ergonomisch“ versehen. Doch was genau daran ergonomisch sein soll, ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Dabei bedeutet der Begriff nichts weiter, als dass der Stuhl menschgerecht geformt ist, um ein angenehmes Arbeiten zu ermöglichen. Die Polsterung des Stuhles oder gar die Verarbeitung sind hier nicht inbegriffen. Doch genau darauf kommt es bei einem guten und bequemen Bürostuhl an.

Ein Test schafft Gewissheit

Einen guten Bürostuhl sollte man niemals ohne einen Test kaufen. So kann man die Stühle ohne weiteres in jedem Möbelladen auf Herz und Nieren prüfen. Eine handwerklich gute Verarbeitung, eine gute Polsterung und ein Bezugsstoff, der eine hohe Scheuertourenzahl aufweist, sollte ein guter Stuhl im Mindesten mit sich bringen. Hinzu kommt, dass man sich nur für einen Lederstuhl entscheiden sollte, wenn man nicht allzu sehr schwitzt. Sollte dies der Fall sein, so empfiehlt sich ein Bürostuhl mit Netzrücken. Auch wenn man sich im Fachgeschäft beraten lässt und die Möbel dort ausprobiert, heißt es noch nicht, dass man sie auch dort direkt kaufen muss. Schließlich lohnt sich Vergleichen immer. Schließlich gibt es auch im Internet eine hervorragende Auswahl. Bürostühle bei moebel.de zum Beispiel sind ebenfalls alle von bester Qualität. Zudem ist die Auswahl hier so groß, dass man den im Geschäft getesteten Stuhl sicherlich auch hier findet. Zu einem attraktiveren Preis und mit einer Lieferung bis ins Arbeitszimmer. Ein Service, den man in seine Kaufentscheidung unbedingt mit einbeziehen sollte.

Die Qual der Wahl

Bürostühle gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Beim Kauf sollte deshalb nicht nur das Auge entscheiden, sondern auch ein wenig Fachverstand. Wählen Sie den Stuhl nicht nach der Farbe und dem Design aus, sondern nach der Qualität und den Sitzeigenschaften. Spart man hier oder lässt man sich zu einem spontanen Kauf verleiten, bezahlt man dies schnell mit Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Verhärtungen im Schulterbereich. Enthält der Bürostuhl zudem noch schädliche Gifte, so kann es zu Allergien und Nervenschädigungen kommen. Und dies kann und sollte man mit der richtigen Auswahl tunlichst vermeiden.

Es ist sicherlich nicht immer einfach, dass passende Modell zu finden. Doch mit ein wenig Geduld wird dies gelingen und man wird im Anschluss viele Jahre Freude am neuen Bürostuhl haben.

Foto styleuneed – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...