Coffee Table Books – Très chic oder einfach nur very british?

Coffee Table Books – Sie haben diese Bezeichnung noch nie gehört? Aber Sie haben ein solches Buch ganz sicher schon gesehen, oder besitzen sogar eines. Sie sind nichts anderes als großformatige Bücher mit hochwertigen Fotografien und verhältnismäßig wenig Text.

Coffee Table Books sind etwas für Nostalgiker, für Sammler, für Menschen, die gern in Erinnerungen schwelgen und sich lieber an hübschen Fotos erfreuen als an langatmigen Texten. Ich selbst besitze mindestens eines davon, muss aber zugeben, dass es eher als Staubfänger in meinem Regal herum steht, als das es irgendeinen sinnvollen Zweck erfüllen würde. Kennen Sie das auch? Und trotzdem können Sie nicht die Finger von diesen riesigen Monstern lassen, die sparsam mit Worten umgehen, aber so viel kosten, als enthielten sie die ganze Weltgeschichte?

Der Sinn von Coffee Table Books

Eigentlich sind die großformatigen Coffee Table Books im hochwertigen Einband ja gar nicht dafür gedacht sie nach einmaligem Durchblättern im Bücherregal verschwinden zu lassen. Besonders feine Damen und Herren platzieren die edlen Stücke, wie der Name schon sagt, auf einem Kaffeetisch oder Beistelltisch, so dass Gäste und Freunde darin blättern können. Enthalten sind meist schicke Fotografien und Bildnisse von Kunstwerken, Landschaften, Pflanzen, Tieren oder auch alltäglichen Gebrauchsgegenständen wie Fahrrädern. Alles was in irgendeiner Art und Weise Erinnerungen wecken, Nostalgie hervorrufen und Emotionen wecken kann, ist als Sujet der feinen Bücher geeignet.

Wo kommt der Trend her?

Und wo kommt dieser doch sehr seltsame Trend nun eigentlich her? Klar: Aus dem Vereinigten Königreich! Die Briten haben’s erfunden und halten es für très chic. Ich sag nur: Very british! Da lädt man sich Gäste nach Hause ein, lässt sie auf dem Canapé Platz nehmen, verschwindet erst einmal in der Küche, um den Tee aufzubrühen und parkt sie gekonnt vor dem Coffee Table Book. Entertainment der anderen Art, aber ja nicht zu anspruchsvoll! Wir wollen unsere Gäste ja nicht schon vor der Unterhaltung mit zu vielen Worten wieder aus dem Haus treiben. Also lieber auf die Texte verzichten und mit Bildern Zeit schinden. Toller Nebeneffekt: Wir haben gleich einen Reiz gesetzt, der als Anstoß für das spätere Gespräch dienen kann. Tolle Sache diese Coffee Table Books! Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren anstatt diese schicken Bücher im Regal verstauben zu lassen!?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...