Das Badezimmer funktional und stilvoll einrichten: so geht’s

Die Einrichtung eines neuen Badezimmers hat viele Tücken, doch mit einigen Tricks und dem riesigen Angebot an Einrichtungsgegenständen gelingt das Projekt Traumbad bestimmt.





Auf die Größe kommt es an

Bei der Planung Ihres neuen Badezimmers ist die nutzbare Fläche ein wichtiges Kriterium, das maßgeblich den Umfang der Einrichtung mitbestimmt. Besonders knifflig ist die beliebte freistehende Badewanne. Hier geht man davon aus, dass ringsherum mindestens 55cm Freiraum bleiben sollte. In kleineren Bädern undenkbar, doch es gibt einen einfachen Trick, Platz zu sparen und sogar noch die Installation zu erleichtern. Stellt man sie nämlich mit der Stirnseite an eine Wand, spart man immerhin gut einen Quadratmeter und kann darüber hinaus noch die Wasserleitungen in der Wand belassen, statt sie aufwändig im Boden zu verlegen. So genannte Installationswände sind immer eine hervorragende Möglichkeit, die vertikale Nutzfläche im Badezimmer deutlich zu erhöhen. Wer diese Variante auswählt, erhält neue Stellfläche, aber auch Platz für Spiegel, die nebenbei für ein größeres Raumgefühl sorgen. Außerdem lässt sich der Zulauf zu Dusche und Waschbecken Platz sparend in ihr kombinieren. Nimmt man eine solche Installationswand als Trennung, mit der Dusche auf der einen und dem Waschbecken auf der anderen Seite, lässt sich die selbe Wasserleitung, die einfach in der Leichtbauwand verlegt wird, für beides verwenden.

Stilvoll einrichten

Abgesehen von den funktionalen Einrichtungsvarianten, spielt natürlich auch die Atmosphäre im selbst gebauten Traumbad eine entscheidende Rolle. Wer Wert auf ein stilvolles Design legt, hat etwa die Möglichkeit, eine moderne, ebenerdige Dusche einzubauen. Eine solche ist weniger anfällig für Schimmel und die minimale Ein- und Ausstiegskante erleichtert den Zugang und eliminiert die Stolpergefahr. Praktisch grenzenlose Auswahl hat der Heimwerker bei der Armatur. Von puristisch bis verspielt ist alles dabei. Brausen und Wasserhähne mit verschiedenen Einstellungen bieten Komfort für jeden Geschmack und einige können Ihnen sogar Wasser sparen. Eine riesige Auswahl erhalten Sie zum Beispiel beim armaturen-versand24.
Bei der Beleuchtung dürfen die Sicherheitsaspekte nicht außer Acht gelassen werden. So sollte man unbedingt auf ausreichend Abstand zu Waschbecken und Badewanne und bei den Leuchtmitteln auf die Schutzart IP X4 achten!

Funktionalität, Design und Sicherheit

Die drei Grundpfeiler der Badezimmerplanung entscheiden darüber, wie das Resultat dann später aussieht. Wer gut plant und sich den nötigen Überblick über die möglichen Einrichtungsvarianten verschafft, erlebt beim Badezimmerbau keine bösen Überraschungen.

Foto: LuckyPhoto – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...