Das perfekte Lippen-Make-up so gelingt’s

Inhalt des Artikels ist das perfekte Lippen-Make-up. Das tollste Make-up verliert seine Wirkung, wenn die Lippen nicht perfekt geschminkt oder spröde und rissig sind. Nicht nur eine korrekte Grundierung ist für einen schönen Kussmund unerlässlich, auch die Konturen müssen stimmen. Erhält die empfindliche Lippenhaut dann noch die Pflege, die sie braucht, steht dem perfekten Lippen-Make-up und damit einem makellos geschminkten Gesicht nichts mehr im Wege.

Typische Fehler vermeiden

Lippenstift auf den Zähnen und in den Fältchen, zu dunkle Konturen oder ganz einfach der falsche Farbton: Die Liste der möglichen Fehler beim Auftragen des Lippen-Make-ups ist lang. Doch mit einigen Tipps und etwas Übung lassen sich die typischsten Fehler vermeiden, um ein gleichmäßiges und ansprechendes Ergebnis zu erhalten. Wer sich beim Schminken vermalt hat, kann kleine Fehler beispielsweise mit einem feuchten Wattestäbchen korrigieren, und um Lippenstift auf den Zähnen zu vermeiden, sollte die Farbe nicht zu dick aufgetragen werden. Wer schmale Lippen hat und diese gerne etwas voller wirken lassen möchte, kann mit einem Konturenstift ganz leicht Abhilfe schaffen, indem die Lippenform einfach oberhalb des Lippenrandes nachgezeichnet wird. Das Ergebnis: schöne und vollere Lippen, die sich sehen lassen können.

Grundierung, Konturen, Pflege: Das perfekte Lippen-Make-up

Zur Basisausstattung für das perfekte Lippen-Make-up gehört unbedingt eine Lippengrundierung, welche das natürliche Rot der Lippen neutralisiert und so verhindert, dass die gewählte Lippenstiftfarbe verfälscht wird. Außerdem hat sie einen leicht hautglättenden Effekt und sorgt dafür, dass der Lippenstift nicht ausläuft. Ein Lippenkonturenstift ist für das richtige Schminken ebenfalls unverzichtbar. Dieser hat im Idealfall eine weiche Mine, welche schonend zur Haut ist und eine besonders geschmeidige Linienführung ermöglicht. Wenn es um das perfekte Lippen-Make-up geht, darf auch die richtige Lippenpflege nicht außer Acht gelassen werden. So sollte raue und strapazierte Lippenhaut zunächst ausheilen und beispielsweise mit einer Wundsalbe behandelt werden, bevor Make-up zum Einsatz kommt. Wer nicht völlig auf Lippen-Make-up verzichten möchte, kann alternativ auf Repair-Gloss zurückgreifen. Dieses enthält eine große Menge Glycerin und sorgt für weiche und geschmeidige Lippenhaut.

Lippen-Make-up wie vom Profi

Das perfekte Lippen-Make-up ist kein Geheimnis, solange grundlegende Hinweise bezüglich der Grundierung und Konturenzeichnung beachtet werden. Auch die regelmäßige Lippenpflege sollte nicht vernachlässigt werden, um ein einwandfreies Schminkergebnis zu erzielen.

Quelle des Fotos: rico287 – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...