Das Wohnzimmer im britischen Stil einrichten – das gehört dazu

Wohnzimmer im britischen StilDer besondere Stil britischen Wohnens ist weltbekannt, denn das Ambiente klassischer britischer Möbel und Einrichtungsgegenstände war in den letzten drei Jahrhunderten immer ein Exportschlager und hat viele andere Wohnstile bis heute maßgeblich beeinflusst.



Kamin und Ohrensessel: Ein Zusammenspiel

Zu einem stilvollen britischen Ambiente gehört auf jeden Fall ein möglichst repräsentativer offener Kamin, der bis heute ein unverzichtbarer Teil des gehobenen britischen Wohnens ist. Ein wichtiges Accessoire, das vor ein englisches Kaminfeuer gehört, ist der Ohrensessel. Es passt genau zur klassischen britischen Methode, Haus oder Wohnung mit offenem Kaminfeuer zu heizen. Er ist ein ideales Möbelstück, um durch eine hohe Rückenlehne und Seitenteilen mit den sogenannten Ohren vor Zugluft und Kälte von hinten zu schützen, und um von vorne die Wärme des Feuers ungestört genießen zu können. Eine große Auswahl der schönsten Ohrensessel finden Sie im Internet. Ein klassischer offener Kamin dient zwar als Heizung, durch außen gelegene Friese und Sockel wird der englische Kamin jedoch auch wie ein Möbelstück genutzt, auf dem oft besonders interessante oder wertvolle Dekorationen Platz finden.

Möbel mit Tradition

Möbel im Chesterfield-Stil passen ebenfalls vor einem Kamin. Der Stil ist bereits seit über 200 Jahren bekannt und gehört zu den bekanntesten englischen Möbelstilen. Er hat sich deshalb auch zu einem der größten Exportschlager der englischen Innenarchitektur und Möbelherstellung entwickelt. Die Polsterung der Möbel im Chesterfield-Stil stellt ein besonders typisches Element dieser Möbel dar, denn diese waren die ersten Sitzmöbel, die eine vollständige Polsterung auch an den Außenseiten besaßen. Der Bezugsstoff ist heute meistens aus Leder. Er wird in der Originalversion in einem Rautenmuster verarbeitet, das durch kräftige, tief sitzende Knöpfe noch verstärkt wird. Die Polsterung verleiht Chesterfield Couchen und Sesseln deshalb bis heute nicht nur eine sehr elegante, sondern auch eine behagliche und besonders solide Ausstrahlung. Der „Stool“ ist ebenfalls ein typisch englisches Möbelstück, das eine perfekte Ergänzung zu Sofas und Sesseln darstellt. Unter einem „Stool“ versteht man in England gepolsterte Sitzbänke, die auch als Fußstützen benutzt werden oder als Ablagen für Gegenstände dienen.

Der britische Lebensstil

Wenn Sie für Ihre Wohnungseinrichtung englische Möbel wählen, haben Sie sich für einen zeitlos eleganten Wohnstil entschieden. Insgesamt vereint der britische Lebensstil verschiedene Stilrichtungen der unterschiedlichsten Epochen in einem Raum. Tradition und modernes Design dürfen sich also treffen und erzeugen zusammen einen erlesenen Geschmack.

Picture: photogl – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...