Deko-Kamine als Alternative zu echten

Einige alte Häuser haben einen Kamin und manch einer baut sich ein Haus und möchte auch einen Kamin besitzen. Also lässt man sich diesen einbauen, oder baut ihn vielleicht sogar selbst. Aber es besteht nicht immer Interesse daran, den Kamin mit Feuerholz zu bestücken und dieses anzuzünden, obwohl die entstehende Wärme natürlich eine tolle Stimmung erzeugen kann. Dennoch einigen machen Heizkamine einfach zu viel Schmutz, aber verzichten möchten man auf dieses Schmuckstück trotzdem nicht. Dann wird der Kamin aber nicht mit Feuerholz verwendet, sondern anderweitig dekoriert.

Stumpenkerzen anstatt Feuerholz

Eine Möglichkeit, mit dem Kamin auch ohne Feuerholz eine wohlige Atmosphäre zu schaffen, ist es, verschieden breite und große Stumpenkerzen in die Kaminöffnung zu stellen und diese leuchten zu lassen. Sicherlich wird dadurch keine vergleichbare Wärme erzeigt, aber ansehnlich und gemütlich wird es auch. Wer Kamine mit Stumpenkerzen dekorieren möchte, der der sollte eine große Schieferplatte in seinen Kamin legen. Diese ist der ideale Tropfschutz für den Kerzenwachs. Dann werden die Kerzen auf der Schieferplatte drapiert. Je nachdem, wie groß der Kamin ist, benötigt man an die zehn Kerzen. Besonders gut sieht es aus, wenn man sich für helle Kerzen entscheidet. Natürlich sollten die Kerzen zur Raungestaltung passen und wer eigentlich alles einheitlich hält, der kann natürlich auch passend zur Farbe der Wand oder auch dem Sofa andersfarbige Kerzen, beispielsweise dunkelviolette oder rote, verwenden. Auch diese Kerzen werden einen einzigartigen Schein in den Raum bringen. Aber es müssen nicht immer Kerzen verwendet werden, denn mittlerweile gibt es auch Brennmaterielien, die keinen Ruß, Qualm oder Schmutz verursachen, sondern einfach nur abbrennen und ein toll scheinendes Feuer bringen, das eine ebenso tolle Atmosphäre schaffen kann. Auch diese Variante ist eine oft gewählte bei jenen, die sich einen Kamin wünschen, aber kein Feuerholz verbrennen möchten.

Unzählige Designkamine

Je nach Art des Kamins kann man diesen selbst natürlich auch entsprechend dekorieren. Ist er in die Wand eingebaut, wird man keinen Vorbau haben, aber handelt es sich um einen Kamin, der frei in den Raum hineinragt oder ist es sogar ein offener Kamin, hat man natürlich auch hier verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Nutz man den Kamin nicht mit Feuerholz, kann man dem Raum eine Stimmung verleihen, die für Entspannung und Ruhe sorgt, beispielsweise, wenn der Kamin mit einer Kletterpflanze umschlugen wird, und ein Bild erscheinen lässt, als sei man in einer ganz anderen Zeit. Aber nicht nur Kamine kann man entsprechend des Raumes dekorieren, denn man kann einen Raum auch dem Kamin entsprechend dekorieren. Es gibt verschiedene Designs bei den angebotenen Kaminen. Dies kann vom Mittelalterlichen bis hin in die Moderne gehen. Wer sich in eine Zeit zurückversetzen lassen möchte, in der es tatsächlich nur den Kamin und keine Heizungen gab, der wird sich nicht nur für einen entsprechenden Kamin entscheiden, sondern kann den ganzen Raum nach dieser Zeit dekorieren, gestalten und einrichten. Mit einem Kamin gibt es viele verschiedene Möglichkeiten der Dekoration. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob man Kamine mit Feuerholz, Kerzen oder anderen Brennmaterialien bestücken möchte. Wer sich einen Kamin wünscht, der sollte sich nicht scheuen, sich nach einem umzusehen, denn mittlerweile gibt es schon recht günstige Kamine.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...