Dekoideen für den Ostertisch

Ostern zählt zu den wichtigsten Festen im kirchlichen Jahreskreis. Rund um Ostern hat sich ein vielschichtiges Brauchtum entwickelt, dass nicht nur die Auferstehung, sondern einen Neuanfang im Jahreskreis symbolisiert. Zu Ostern darf natürlich auf dem Ostertisch eine schöne und ansprechende Dekoration nicht fehlen.

Frühling auf dem Ostertisch

Es gibt mehrere Möglichkeiten den Ostertisch attraktiv zu dekorieren und sakrale Elemente sind hier nicht verkehrt. So bietet sich etwa Dekoration in Form von kleinen Friedenstauben an aber auch Kerzen mit sakralen Motiven sind möglich. Wenn Sie Ihren Ostertisch jedoch etwas neutraler gestalten möchten, machen Sie den Frühling zum Deko-Thema. Verwenden Sie natürliche Farben wie etwa ein Sonnengelb, Grün oder erdige Töne für Tischdecken und Servietten. Gestalten Sie kleine blühende Oasen mit Narzissen oder legen Sie auf dem Tisch frisches grünes Moos und kleine Zweige mit ersten Knospen aus. Auf dem Tisch dürfen Kerzen nicht fehlen und dazu bieten sich die kleinen dezenten Nano Kerzen von Erlebniskerzen.de an. Sie haben hier drei Möglichkeiten an Dochten die sie entzünden können, wodurch Sie etwas mit dem Licht auf dem Ostertisch spielen können. Zusätzlich können Sie die Kerzen ideal in eine Frühlingsdekoration aus den ersten Blüten integrieren.

Deko gemeinsam mit Kindern basteln

Besonders viel Freude macht es, wenn die Dekoration für den Ostertisch gemeinsam mit den Kindern gestaltet wird. So können Sie gemeinsam Eier mit einem bunten Muster verzieren, die später entweder am Osterstrauch hängen oder in ein Gesteck für den Tisch integriert werden. Alternativ dazu kann ein Ei auch als lebende Dekoration verwendet werden. Dabei wird es aufgeschlagen, Dotter und Eiklar entfernt und die Schale getrocknet. Es sollte viel von der Schale bleiben, daher nach Möglichkeit nur die Spitze entfernen. Nach dem Trocknen wird das Ei mit etwas Erde und Kressesamen gefüllt. Das Ei selbst können Sie mit Ihren Kindern noch mit witzigen Gesichtern oder bunt bemalen. Dies sollte einige Tage vor Ostern gemacht werden, damit die Kresse bis dorthin ausgetrieben ist. Die fertige Kresse kann dann direkt am Ostertisch geerntet und das Essen damit verfeinert werden.

Ein farbenfroher Ostertisch

Ostern ist das Fest der Auferstehung und Freude und dementsprechend sollten Sie Ihren Tisch gestalten. Geben Sie natürlichen Materialien und Farben den Vorzug, denn damit bringen Sie den erwachenden Frühling auf Ihren Ostertisch.

Foto: Patrizia Tilly – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.