Der Marine-Look und andere Streifen-Trends

Gestreifte Shirts sind uns bereits aus den vergangenen Mode-Saisons bekannt…Aber in diesem Jahr kommt der Streifen-Look mal wieder neu gestylt daher.

Streifenshirts sind uns vor allem als schmale Ringelvarianten im Gedächtnis geblieben. Zur klassischen Jeans in der Grunge-Variante sahen die schmalen Streifen einfach nur gut aus. Aber im kommenden Sommer werden die Streifen etwas anders aussehen. Entweder finden wir sie als dicke Blockstreifen oder weiterhin schmal, aber auf nur wenige Farben begrenzt im Marine-Look wieder.

Breite Blockstreifen gibt es auf allen möglichen Kleidungsstücken und Accessoires zu sehen. Am auffälligsten sind sie natürlich auf Shirts und Kleidern. Zu den Shirts kann man verschiedenste Sachen kombinieren. Entweder man setzt auf wilden Muster-Mix und trägt dazu Röcke und Hosen mit Blumen, Punkten, ebenfalls Streifen oder anderen Mustern. Oder man greift zur unifarbenen Hose, die ebenfalls gut zu gestreiften Shirts passt. Zu Kleidern kann man dann Plateau Heels, Gürtel und Taschen mit Streifen oder eben ohne tragen.

Etwas schmalere Streifen hat der Marine-Style zu bieten. Dieser Look ist auf die Farben Weiß und Dunkelblau beschränkt. Schwarz und Rot sind allerdings trendige Alternativen dazu. Den Marine-Trend gibt es in Form von Blazern, Shorts, Kleidern oder Shirts. Somit sollte also für alle Trendsetter das passende Stück dabei sein. Dazu kann man übrigens super goldene Accessoires tragen. Also heißt es, die goldenen Armreifen, Ketten und Gürtel rauskramen und bunt drauf los kombinieren. Dunkelblaue High Heels, Peeptoes oder Ballerinas runden den Look dann perfekt ab.

Kleider, Shirts und Röcke im Streifen-Stil  sowie den passenden Schmuck dazu gibt es zum Beispiel bei H&M.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.