Der Weg zur richtigen Geldanlage

Geldkurs AnstiegIn Zeiten von Staatskrisen und unbeständigen Papiergeld ist die Wahl einer rentablen sowie zukunftsorientierten Geldanlage nicht immer einfach, was vielen Anlegern Kopfschmerzen bereitet. Doch auch in von Krisen geplagten Zeiten versprechen intelligente Strategien und clevere Aufteilungen eine satte Rendite. Welche Schritte notwendig sind, um die richtige Geldanlage zu finden, erfahren Sie hier.



Rendite und Risiko – So behalten Sie den Durchblick

Damit von guten Zeiten auch noch im hohen Alter profitiert werden kann, ist es notwendig, sein Erspartes vernünftig und rentabel anzulegen. Bei einer Anlage ist die Rendite immer an ein gewisses Risiko gekoppelt und die Flut an Anlageformen wie Aktien, Zertifikate oder Anleihen gestaltet das Angebot umso undurchsichtiger. Um sich einen Überblick zu verschaffen ist in jedem Fall eine seriöse Finanzberatung zu empfehlen, die ganz auf die individuelle finanzielle Situation des Kunden ausgerichtet sein sollte. Informieren Sie sich zum Beispiel unter  www.awd-unternehmen.de. Da jede Anlageform trotz Beratung am Ende doch eine persönliche Entscheidung bleibt, sollte auch die persönliche Risikobereitschaft sowie Renditevorstellungen klar definiert und in die Entscheidungsfindung mit einfließen.

Die Auswahl der richtigen Anlage

Ob Vermögensverwaltung oder Finanzberatung, die endgültige Entscheidung für ein Angebot liegt beim Anleger selbst und sollte immer an gewisse Regeln gebunden sein. So sollten Sie beispielsweise kein Finanzprodukt kaufen, das Sie nicht verstehen. Insbesondere im Finanzsektor ist die Komplexität der Angebote unersättlich und sorgt dafür, dass zahlreiche Privatanleger immer wieder aufs Neue in unverstandene Risiken investieren. Des Weiteren sollte nicht in sogenannte Mode-Produkte oder neuartige und schnelllebige Indizes investiert werden, da diese oft von intensiven Schwankungen und hohen Risiken geprägt sind. Generell sollten unerfahrene Anleger die Finger von kurzfristigen Engagements anhand von Trends lassen. Solche „Zocks“ können zwar in kürzester Zeit äußerst rentabel sein, benötigen aber auch ein entsprechendes Know-how. Am Ende macht ein gesunder Mix die optimale Geldanlage aus. So ist beispielsweise eine klassische Einlage, wie z.B. das Tagesgeld, ein solides Fundament in jedem Portfolio und kann mit weiteren ausgewählten Posten ausgebaut werden.

Die richtige Anlage im Überblick

Schlussendlich sollte – insbesondere für unerfahrene Anleger – der Grundsatz gelten: Lieber ein kleiner Gewinn als ein Verlust. Denn nur ein cleveres Engagement mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Risikobereitschaft und Renditevorstellungen auf Basis der eigenen finanziellen Situation macht eine gute Geldanlage aus.

Fotoquelle: Trischberger (Fotolia)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...