Deutsche Skispringer in Lauerstellung – Polnisches Duo führt

Pyeongchang – Richard Freitag und Andreas Wellinger befinden sich nach dem ersten Durchgang der olympischen Skisprung-Entscheidung von der Normalschanze in Lauerstellung.

Die DSV-Adler belegen bei einem von zahlreichen Windunterbrechungen und Eiseskälte geprägten Springen die Ränge vier und fünf mit minimalem Rückstand auf die Medaillenplätze. Es führt der Pole Stefan Hula, der mit enormer Windunterstützung auf 111 Meter kam.

Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch liegt 5,9 Zähler hinter seinem polnischen Landsmann. Der Norweger Johan Andre Forfang hat ebenfalls wie Stoch 125,9 Punkte. Auch Markus Eisenbichler und Karl Geiger als Siebter und Achter liegen noch aussichtsreich im Rennen. Der zweite Durchgang ist für 15.15 Uhr geplant.

Fotocredits: Daniel Karmann
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.