Deutsches Trio auf Platz sechs

Pyeongchang – Das von Claudia Pechstein angeführte deutsche Eisschnelllauf-Trio hat am Mittwoch bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang den sechsten Platz in der Teamverfolgung belegt.

In 3:04,66 Minuten mussten sich die Deutschen der Mannschaft Chinas im Rennen um den fünften Platz deutlich geschlagen geben. Seine Medaillenchance hatte das Trio bereits in der Qualifikation am Montag verpasst, als es einen der vier Topränge zum Erreichen des Halbfinals verfehlt hatte.

Der sechste Rang ist bei aller Enttäuschung derzeit immer noch die bisher beste Platzierung deutscher Eisschnellläufer bei den olympischen Wettbewerben im Gangneung Oval. Die letzten Optionen auf ein besseres Ergebnis haben am Freitag Eissprinter Nico Ihle über 1000 Meter und Claudia Pechstein am Samstag im Massenstartrennen.

Fotocredits: Peter Kneffel
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.