Deutschland: Kälteeinbruch zum Wochenende

Am kommenden Wochenende wird es wieder kalt in Deutschland. Eine Reihe von Tiefdruckgebieten bringt einen fast schon außergewöhnlichen Wintereinbruch mit teilweise Schneefall und Glätte ins Land.
Schnee: Kältesturz

Wer sich bereits auf den Frühling eingestellt hat, wird am Wochenende sein weißes Wunder erleben. Während das Hoch „Norbert“ uns in den letzten Tagen warmes und sonnenreiches Wetter brachte, verspricht das kommende Wochenende winterliche Stimmung. Dafür dürfen Sie gerne auch nochmal ihre Winterkleidung vom Dachboden holen.

In den kommenden Wochen werde es voraussichtlich bis ins Flachland schneien, in Lagen ab 400 Meter kann sich sogar eine geschlossene Schneedecke bilden. Frost in der Nacht und einstellige Temperaturen sollen sich durch das kommende Wochenende und die darauffolgende Woche ziehen. Das bestätigte Andreas Fridrich vom Deutschen Wetterdienst.

Grund für ein erneutes Wintergefühl sei „Stefanie“, ein Tiefdruckgebiet, das in den nächsten Tagen über Skandinavien ostwärts zieht. So wird der Weg für die Polarluft freigemacht, die aus Grönland und der Arktis auf direktem Weg nach Mitteleuropa strömt. Im hoch- und Mittelgebirge werden die Temperaturen teilweise bis auf -4 Grad zurückgehen.

Diese Kältewelle überrascht sogar Experten. Zwar seien Temperaturschwankungen besonders im April üblich, die diesem Ausmaß jedoch nicht. Besonders, weil wir die letzten Tage in Freiburg und Umgebung etwa 20 Grad messen konnten. Ein Widerspruch zur globalen Erderwärmung sei der Kälteeinbruch jedoch nicht. Anfang nächste Woche erreichen wir voraussichtlich die tiefsten Temperaturen. Gegen Ende der Woche soll es dann spürbar milder werden.

Foto: Fotolia, 51270375, Fotimmz

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.