Dick einpacken: Das Auto jetzt winterfest machen!

Dick einpacken: Das Auto jetzt winterfest machen!Der erste Schnee ist bereits gefallen. Auch wenn er noch nicht liegengeblieben ist, wird es nun Zeit das Auto winterfest zu machen, damit nicht Sie mit dem Auto liegenbleiben. Hier die wichtigsten Tipps, wie Sie ihr Auto winterfest machen.


Winterreifen mit Profil

Kontrollieren Sie ihre Winterreifen. Die Profiltiefe sollte nach Angaben des ADAC mindesten 4 Millimeter betragen um auch bei schlechten Straßenverhältnissen sicheres Fahren zu gewährleisten. Sollte die Profiltiefe geringer als 4 Millimeter sein, sollten Sie rechtzeitig neue Winterreifen bestellen, bevor der Ansturm auf die Reifencenter und Werkstätten beginnt. Der Gesetzgeber schreibt lediglich eine Profiltiefe von 1,6 Millimeter vor – spätestens jetzt wird es Zeit die Reifen zu erneuern.

Blendfreie Beleuchtung

In der dunklen Jahreszeit ist die Beleuchtung des Autos besonders wichtig. Die korrekte Funktion der Beleuchtungsanlage kann man leicht selbst checken. Die Höhe der Frontscheinwerfer sollte man einmal bei der Werkstatt seines Vertrauens einstellen lassen. Damit man selbst nicht von entgegenkommenden Fahrzeugen oder der tiefstehenden Wintersonne geblendet wird, ist eine von innen und außen saubere Windschutzscheibe das A und O. Auch die Scheibenwischer sollten in Herbst und Winter gut funktionieren und keine Schlieren auf der Scheibe hinterlassen.

Autobatterie testen

Damit ihnen die Autobatterie nicht streikt, sollten ältere Modelle vor dem Winter geprüft werden, da diese bei Frost besonders hohen Belastungen ausgesetzt sind und häufig den Dienst quittieren. Zusätzliche Verbraucher wie Sitzheizung und Heckscheibenheizung benötigen viel Strom. Die Autobatterie kann man selbst testen: Wer über ein Spannungsmessgerät verfügt kann das rote Kabel an den Pluspol und dann das schwarze Kabel an den Minuspol anschließen. Bei einem Messwert unter 12 Volt sollte die Batterie geladen werden. Wer nicht über ein Spannungsprüfgerät verfügt, kann das Auto im Dunkeln vor einer Wand parken und das Licht anschalten. Danach stellt man den Motor ab und beobachtet das Licht. Wird es nach und nach dunkler, ist die Batterie zu schwach. Diesen Test nicht direkt nach einer längeren Fahrt vornehmen, da die Batterie dann gerade frisch geladen ist.

Frostschutz checken

Da Wasser bei Temperaturen unter 0 Grad einfrieren kann, ist es wichtig das Kühlwasser und das Wasser aus der Scheibenwaschanlage mit einem geeigneten Frostschutzmittel zu versetzen. Dieser Zusatz verschiebt den Gefrierpunkt des Wassers weiter nach unten. Die nötige Menge des Frostschutzmittels ist abhängig von der zu erwartenden Außentemperatur. Wer nicht sicher ist, ob im Kühlwasser noch genügend Frostschutz enthalten ist, kann dies an der Tankstelle oder in der Werkstatt prüfen lassen.


Foto: Thinkstock, 514218327, iStock, AGrigorjeva

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.