Die berühmtesten Modeschöpfer unserer Zeit – Marc Jacobs, Valentino & Co.

Wir leben in einer Zeit, in der der Modebranche ein hoher Stellenwert zukommt. Die Impulse von Charles Frederick Worth, Paul Poiret oder Coco Chanel werden heute von namenhaften Designern aufgenommen und spiegeln sich in der zeitgenössischen Mode wieder. Tabus kennen die Laufstege nicht mehr, weshalb die kreativen Köpfe andere Grenzen – mittels einer neuen Form der Ästhetik – zu durchbrechen vermögen.

Mailand und die italienischen Modemacher: Leidenschaft und Eleganz

Giorgio Armani ist einer der berühmtesten Modeschöpfer. Sein Unternehmen mit Sitz in Mailand produziert seit mehr als 35 Jahren exklusivste Mode. Die Entwürfe von Armani wurden mehrfach ausgezeichnet und stellen ein Luxusgut dar, welches auf der ganzen Welt zu einem Statussymbol von Reichtum, Unabhängigkeit und Macht geworden ist. Der zwei Jahre ältere Valentino machte sein Unternehmen ebenfalls von Mailand aus bekannt. Seine Kollektion ist von höchster Eleganz und einfachsten Schnitten gekennzeichnet. Mit drei markanten Farben (schwarz, weiß und rot) bekamen seine Kleider schnell einen ganz eigenen Charakter. Ein weiteres Kennzeichen sind die mit Spitzen und Strass besetzten Details, die jede Kollektion verzaubern.

New York und Paris: die Angelpunkte zeitgenössischer Mode

Was wäre die Mode ohne diese beiden Metropolen. Karl Lagerfeld arbeitet in Paris und widmet sich unter anderem Chanel. Er ist ein Designer, für den das Entwerfen ein Lebenskonzept darstellt. Seine Mode ist frech, schick und elegant. Sie ist sexy und pompös, zugleich streng und bieder. Sie greift alte Muster auf und interpretiert sie neu. Kurz: Seine Kollektion strotzt jedem Versuch der Einordnung in eine bestimmte Modesparte! Die beiden New Yorker Jacobs und Wang gelten als die Schöpfer einer neuen Generation! Marc Jacobs arbeitet für Louis Vuitton. Bei ihm trifft Eleganz auf Tradition und verbindet sich zu neuem Schick. Farbenspiele stellen bei seinen Kollektionen eine tragende Rolle dar. Alexander Wang ist 1984 geboren und damit einer der jüngsten großen Modedesigner. Er entwirft minimalistisch! Die feine Linienführung stellt bei seinen Entwürfen das Essentielle dar, welches Immaterielles mit feinsten Stoffen verbindet.

Was erwartet die großen Modeschöpfer?

Mit Europa und Amerika ist heute auch Asien an der westlichen Mode interessiert. Die namenhaften Modeschöpfer werden sich dennoch weiterhin in den berühmtesten Modestädten bewegen. Nur dort werden Nachfolger aufsteigen, denn nur dort wird die mehr als 100-Jährige Tradition von namenhaften Persönlichkeiten getragen. Die Nachfolger werden dieses Erbe eines Tages fortsetzen.

Bild: .shock – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...