Dreisprung-Europameister Heß nicht im Finale

Rio de Janeiro – Dreisprung-Europameister Max Heß ist die Olympia-Premiere misslungen. Der Chemnitzer kam in der Qualifikation nur auf 16,56 Meter und verpasste das Finale der besten Zwölf um fünf Zentimeter.

Heß hatte Anfang Juli mit 17,20 Metern überraschend den EM-Titel gewonnen. «Ich würde mich besser fühlen, wenn ich im Finale stehen würde. So ist die Enttäuschung ziemlich groß», sagte der 20-Jährige in Rio de Janeiro. «Es ist einfach scheiße gelaufen, ganz simpel ausgedrückt.» Eine richtige Erklärung hatte er nicht. «Nervös war ich überhaupt nicht, bin ich eigentlich nie vor einem Wettkampf. Ich habe es eher genossen», sagte Heß weiter.

Fotocredits: Michael Kappeler
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...