Dressur-Olympiasiegerin Dujardin will vor den Altar

Rio de Janeiro – Dean Golding musste lange warten, bis seine Liebste ihn endlich erhörte. Als die Britin Charlotte Dujardin in Rio de Janeiro auf Valegro zu ihrem insgesamt dritten olympischen Dressur-Gold ritt, fieberte er auf der Tribüne mit. 

Vor seinem Bauch hielt Golding ein Schild: «Können wir jetzt heiraten?» Er habe sie schon nach ihrem Doppel-Erfolg bei den Olympischen Spielen 2012 in London gefragt, erzählte Dujardin: «Und ich habe ja gesagt.» Doch Golding musste sich weiter gedulden, während seine Herzensdame mit dem 14 Jahre alten Ausnahmepferd Valegro von Erfolg zu Erfolg und von Titel zu Titel ritt.

Nun will sie mit ihm vor den Altar treten. «Gott segne ihn. Er hat so lange gewartet. Wir sind seit neun Jahren zusammen. Jetzt wird es definitiv passieren», versprach die 31-jährige Dujardin. In einer Mitteilung spekulierte der Weltreiter-Verband FEI schon, dass «ein Pferd mit drei olympischen Goldmedaillen um den Hals ein prominentes Mitglied der Hochzeitsgesellschaft» sein könnte.

Fotocredits: Fazry Ismail
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...