Earbags oder Earmuffs – Wintermode 2008

Jetzt wird es so langsam kalt und man muss sich wieder dem Wetter entsprechend kleiden. Jetzt sind für die Modebewussten unter uns die neuen Wintertrends von besonderem Interesse. Dieser Artikel widmet sich dem Wärmen der Ohren.

Die Ohren sind immer wieder Angriffsfläche für eisige Winde. Eine dünne Wollmütze, oder ein Hut, der vermutlich noch nicht einmal die Ohren wärmt, können dem leider nicht standhalten. Viele erinnern sich bestimmt an ihre Kindheit zurück. Damals bekamen wir von unseren Mamas so komische Haareifen aufgesetzt die an den Enden dicke Muffs hatten. Auch bekannt als Ohrenschützer. Das Blöde war dann meistens, dieses Teil erstmal auf seinen Kopf zu bekommen, weil sich dieser „Haareif“ immer wieder zusammenschneckte. Jetzt ist ein neuer Trend auf den Markt gekommen, der eigentlich für die Kinderohren dieser Bevölkerung bestimmt war. Aber modebewusste Frauen tragen ihn ebenfalls gerne und häufig. Gemeint sind die Earbags. Das sind kleine Häubchen für die Ohrmuscheln. Sobald man sie sich aufs Ohr gesetzt hat, halten diese modernen Ohrschützer perfekt. Sie klammern sich fest ans Ohr und lassen keinen fiesen Wind mehr durch. Der besondere Vorteil gegenüber allen wärmenden Kopfbedeckungen ist, dass man niemals seine Frisur damit ruiniert.

Viele Trendsetter bestätigen, dass diese Dinger immer mehr im Kommen sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.