Edinburgh: Das müssen Sie gesehen haben!

Edinburgh: Das müssen Sie gesehen haben! Edinburgh – das ist mehr als alte Gemäuer, prächtige Paläste und altehrwürdige Bauten. Die Stadt an der Nordsee ist bis heute ein vibrierender, lebendiger Ort der Begegnungen, an dem Altes und Neues nebeneinander existiert – in der Architektur ebenso wie in Kunst und Kultur. Und der aufgrund seiner exzellenten Lage ein perfekter Ausgangspunkt für eine Schottland-Rundreise ist.




Edinburghs Highlights: Mehr als Royal Mile und Prachtstraßen

Kein Edinburgh-Besuch ohne Royal Mile: Entlang von Canongate, High Street und Castlehill reihen sich einige der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Perlen auf einer Schnur auf. Den Anfang macht Edinburgh Castle, das im Stadtzentrum auf dem Basaltkegel eines erloschenen Vulkans thront. Zu Füßen des legendären Schlosses liegen nicht nur zum Teil sehr steile Straßen und Gassen, gefüllt von Leben und innovativen Restaurants, Bars und Geschäften, sondern auch Sehenswürdigkeiten wie das schottische Parlament, das Museum of Edinburgh, das John Knox-Haus, der Holyrood Palace und sehenswerte Kirchen wie St. Giles und St. Mary. Wer ein wenig mehr Zeit mitbringt, sollte sich einen Spaziergang durch den zauberhaften Botanischen Garten, zum Ocean Terminal in Leith oder einen kleinen Ausflug auf den Arthur’s Seat, Edinburghs Hausberg, nicht entgehen lassen.

Willkommen in Schottlands Kulturhauptstadt

Edinburgh ist aber nicht nur aufgrund seiner monumentalen Bauten und wundervollen Lage einen Besuch wert. Die Stadt ist auch weit über Landesgrenzen hinaus als Zentrum für Kunst und Kultur bekannt und geschätzt. Einrichtungen wie die im klassizistischen Stil erbaute National Gallery oder die neoklassizistische Scottish National Gallery of Modern Art beeindrucken mit fantastischen Werkschauen und Sammlungen ebenso wie mit herausragenden Kunstevents. Als Festivalort ist Edinburgh sowohl in der klassischen Musik als auch bei darstellenden Künstlern und Kleinkünstlern bekannt und beliebt. Nicht verpassen sollten Besucher das jährlich stattfindende Edinburgh Fringe, in dessen Rahmen in der Regel auch namhafte Schauspieler, Musiker und Unterhaltungskünstlern bzw. Comedians auftreten.

Von Edinburgh aus Schottland entdecken

Wussten Sie eigentlich, dass Edinburgh über Straßen, Bus-, Bahn- und Schiffsverbindungen mit praktisch allen Teilen Schottlands verbunden ist? Kein Wunder, dass die schottische Hauptstadt als idealer Startpunkt für eine Rundreise durch Schottland gilt. Von hier aus lassen sich bekannte Städte wie Glasgow, Dundee, Aberdeen oder Inverness ebenso gut erreichen wie die traumhaften Nationalparks wie beispielsweise der Cairngorms Nationalpark. Hier erwarten Besucher nicht nur fantastische Berglandschaften und stille, verträumte Seen, sondern auch Balmoral Castle, der Sommersitz der britischen Königsfamilie, der jedes Jahr zahlreiche Touristen anzieht und für Besichtigungen offen ist. Von hier aus haben Schottland-Reisende die Qual der Wahl: Weiter hinauf in die Highlands oder eher in Richtung Küste? Unternehmen können Sie die Rundreisen mit dem Reisespezialisten für Nordeuropa, TUI-Wolters Reisen.

IMG: Andreas Stix – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...