Ex-Bremer Hunt im HSV-Trikot: «Einiges wieder geraderücken»

Hamburg – Für Aaron Hunt vom Hamburger SV ist das Bundesliga-Nordderby bei seinem Ex-Verein Werder Bremen am Samstag die beste Gelegenheit zur Wiedergutmachung.

«Ich denke, das Spiel kommt für uns zur richtigen Zeit. Wir sehen das Derby als Chance, um auch einiges wieder geradezurücken», sagte der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler am Mittwoch.

Die abstiegsbedrohten Hamburger haben seit zehn Spielen nicht gewonnen. Mit 17 Punkten sind sie Tabellenvorletzter und liegen bereits sechs Zähler hinter dem Relegationsplatz. Die Bremer nehmen mit 23 Punkten Platz 15 ein.

Das Verhalten einiger HSV-Fans beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (1:2) am vergangenen Samstag findet der Profi bedenklich. «Unmut verstehe ich voll und ganz. Aber die Aggressionen, die sich am Sonnabend gezeigt haben, können wir nicht akzeptieren. Es ist doch klar, dass junge Spieler wegen so etwas eben nicht befreit auftreten können.» Einige Chaoten wollten den Platz stürmen, zudem wurde ein Spruchband gezeigt: «Bevor die Uhr ausgeht, jagen wir euch durch die Stadt».

Drei Tage vor der Partie im Bremen, die wegen Fan-Rivalitäten als Hochrisikospiel eingestuft wird, wendet sich Hunt an die Hamburger Anhänger. «Ich hoffe, dass die, die am Sonnabend mitreisen werden, friedlich bleiben», sagte der frühere Bremer Profi, der in zehn Jahren für Werder 285 Spiele bestritt und seit Sommer 2015 das HSV-Trikot trägt. «Auf dem Platz», so Hunt, «darf es natürlich zur Sache gehen.»

Fotocredits: Patrick Seeger
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.