Fashionblogs und ihr Einfluss auf die Modetrends

Der Einfluss von Fashionblogs auf neue Trends in der Mode ist nicht zu unterschätzen. Einige Blogs haben bereits heute mehr regelmäßige Leser als so manche Modezeitschrift – und die Tendenz ist stark steigend. Trends verbreiten sich im Internet besonders schnell, sodass manche Modedesigner auf eigene Blogs setzen, um ihre neuesten Entwürfe besser vermarkten zu können. Im folgenden Artikel sollen die Gründe für den steigenden Erfolg von Modeblogs genauer untersucht werden.

Näher an der Realität

Der Faktor, der am meisten zum großen Erfolg von Blogs, die über Mode berichten, geführt hat, ist die Realitätsnähe. Modeblogs werden meist von jungen Menschen geschrieben, die ein großes Interesse an Mode und Styling haben. Modemagazine orientieren sich vor allem an teuren Kleidern von Modedesignern, die für die meisten Menschen nicht erschwinglich sind – Modeblogs schlagen einen anderen Weg ein: Die Blogger geben Modetipps und zeigen, wie stilvoll Kleidungsstücke von Online-Shops wie www.shopping24.de miteinander kombiniert werden können. Ein Blogbetreiber, der nicht über ein großes Budget verfügt, schreibt seinen Blog aus Liebe zur Mode, und nicht etwa, um möglichst viel Geld damit zu verdienen. Sie wissen, dass fast jeder modebegeisterte Mensch auch Problemzonen hat, die sie auch selber haben. Modeblogger versetzen sich in die Lage ihrer Leser, wozu Modemagazine selten in der Lage sind.

Der virale Effekt

Tritt ein Trend im Internet zuerst auf und verbreitet sich besonders schnell, spricht man von einem „viralen Effekt“, da es sich um eine Kettenreaktion handelt, die der Verbreitung eines Virus ähnelt. Modeblogs können völlig neue Trends setzen, da sie eng mit sozialen Netzwerken verknüpft sind: Gefällt einem Leser der Blogs ein neu vorgestelltes Outfit, verschickt er den Link zu dem Bild an Freunde oder er postet ihn in sozialen Netzwerken. Modemagazine können sich, selbst wenn sie etabliert sind, nicht so schnell verbreiten, wodurch viele neu angekündigte Trends schnell im Sand verlaufen.

Der Trend ist kaum aufzuhalten

Das Internet wird als Inspirationsquelle und Urheber von Modetrends eine immer größere Rolle spielen. Ein Problem könnte sein, dass bei der Vielzahl an Blogs schnell die Übersicht verloren geht. Weitere Informationen zum Thema Modeblogs finden Sie hier: styleranking.de/news/shops/styletriebde-stellt-eigenes-lookbook-vor.

Bildquelle: burak çakmak – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.