Federn als neues Trendaccessoire

Federschmuck hat ja eigentlich immer etwas ziemlich Dekadentes an sich…Aber man kann das zarte Accessoire auch super in den modischen Alltag integrieren. Denn an Taschen, Hüten oder Schuhen setzen Federn echte Highlights und auch an Röcken oder Kleidern sehen sie einfach nur zauberhaft und feminin aus.

Zuerst also zu Federn an Accessoires. Dezent wirken sie besonders an Ketten oder Armreifen. Denn dort kann man sie im Ethno-Style, also bunt und in üppiger Zahl, ganz schlicht mit nur einer Feder oder elegant in Kombination mit Gold, tragen. Doch auch an Taschen kommen die luftigen Schmuckstücke voll zur Geltung. Am schönsten sind hier etwa Clutches. Denn diese sind eh schon als elegante und abendtaugliche Taschen bekannt. Mit Federn setzt man dieser klassischen Ausgeh-Tasche noch die Krone auf.

Und auch Schuhe mit Federn sehen besonders elegant aus. Denn in diesem Style sind sie ein echter Blickfang und ebenfalls in verschiedenen Stilrichtungen zu haben: Ganz klassisch in Nude-Farben, wieder einmal bunt im Ethno-Stil oder in chic im dunklen Nachtblau.

Bereits gut bekannt sind Federn an Hüten. Sie fallen definitiv auf. Allerdings bieten sich Gelegenheiten, an denen man zu einem extravaganten Hut greifen könnte, ja nicht gerade oft. Sollte es doch einmal dazu kommen – nichts wie her mit der trendigen Kopfbedeckung!

Noch gewagter sind etwa Federkleider oder -röcke. Wer sich jedoch für diese Kleidungsstücke entscheidet, versprüht ein herrliches 20er-Jahre-Gefühl. Außerdem sind Kleider dieser Optik leicht, schwingen mit jeder Bewegung (toll also zum Tanzen) und haben einfach das gewisse Etwas. Zugeben muss man dann jedoch auch, dass Kleider mit Federn auch immer etwas auftragen…

Inspirationen zum Look lieferte etwa Sonia Rykiel auf ihrer Fashionshow zum Herbst/Winter 2010, als sie zahlreich Models mit Federnkleidern den Laufsteg stürmen ließ.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.