Frühjahrsputz der alten Schule

Artikelgebend ist der Frühjahrsputz ohne die Chemiekeule. Ohne die Chemiekeule putzen? Also Oma wusste, wie das geht! Hier lesen Sie wertvolle Tipps um die typischen Schmuddelecken eines Haushalts mit einfachen Mitteln zum Glänzen zu bringen.






Abfluss
Nicht nur üble Gerüche bilden sich bei verdreckten Abflüssen, auch das Wasser fließt weit schlechter ab. Grund genug Hand anzulegen. Hier reicht es meist kochend heißes Wasser und etwas Soda in den Abfluss zu kippen. Anschließend das ganze über Nacht einwirken lassen und am kommenden Morgen kinderleicht durchspülen.

Armaturen
Nicht alle Armaturen eignen sich um mit Essig gereinigt zu werden. Hier greift die Großmutter zu Kartoffelschalen. Mit diesen wird der Wasserhahn gründlich eingerieben und danach mit einem Tuch abgewischt. Nun glänzt das Bad.

Fenster
Ebenso beim Fensterputzen kommt die Kartoffel zum Einsatz. Diese wird in Scheiben geschnitten und anschließend mit Essig und Wasser vermischt. Zusammen ergeben diese Haushaltsgüter ein wirkungsstarkes Reinigungsmittel. Um Streifen zu vermeiden, empfiehlt sich ein sauberer Schwamm oder ein gummierter Abzieher.

Grillrost
Um den Grill vom Vorjahr wieder auf Vordermann zu bringen greift Großmutter auf Backpulver zurück. Der Rost wird mit dem Backzusatz bestreut und dann in lauwarmem Wasser eingeweicht. Folgend lässt sich das eingebrannte Fett spielend leicht abwischen.

Jalousien
Das Abstauben von Jalousien und Rollos kann im Zweifel in einer echten Fummelarbeit enden. Um dies zu vermeiden, kann man sich einem alten Strumpf bedienen. Diesen etwas anfeuchten und über die Hand ziehen. Nun sollte die Staubentfernung ein Kinderspiel sein.

Kalkränder
Bei Kalkrändern helfen circa zwei Tassen Haushaltsessig, welche man mit fünf Litern Wasser vermengt. Den Reiniger Marke Eigenbau auf die verkalkten Stellen aufragen und nach einer halben Stunde Einwirkzeit wegwischen. Weiterer Vorteil: Der Essig hält ebenso Schimmel fern.

Kerzenwachs
Anstelle das Wachs abzupulen, empfiehlt sich ein Fön zur Hand zu nehmen, um das Wachs zu erwärmen. Danach einfach wegwischen.

Teppichabdrücke
Sind nach dem Umstellen der Möbel lästige Abdrücke auf dem Teppich? Nicht verzweifeln! – einfach einen Eiswürfel über Nacht auf die Druckstelle legen, den kommenden Morgen abtrocknen, abrubbeln und fertig!

Toilette
Auch beim Reinigen der Toilette ist die Chemiekeule nicht nötig. Anstatt eines teuren WC-Reinigers kann man Backpulver in die Toilette geben. Nach einer halben Stunde Einweichzeit einfach ordentlich mit der Klobürste schrubben.


IMG: Thinkstock, iStock, Choreograph

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...