Gal zu Golf-Comeback bei Olympia: «Riesengroße Ehre»

Rio de Janeiro (dpa) – Ihre Teilnahme am ersten olympischen Golf-Turnier seit 112 Jahren ist für die Deutsche Sandra Gal «unglaublich und eine riesengroße Ehre».

«Es ist unfassbar für uns, weil wir seit 112 Jahren nicht dabei waren. Olympia ist für uns immer so eine Kategorie für sich gewesen», sagte die 31-Jährige in Rio de Janeiro. Das erste olympische Golf-Turnier der Frauen seit 112 Jahren startet bei den Spielen in Rio am Mittwoch.

Der erste Eindruck von Olympia sei «einfach super-beeindruckend», wie Gals Teamkollegin Caroline Masson sagte. «Es ist größer als alles, was wir bisher erlebt haben», ergänzte die 27-Jährige. «Es ist cool, Teil des Teams Deutschland zu sein. Ich genieße jede Sekunde. Es ist schön für uns Golfer, dass wir endlich auch mittendrin sind.»

Den olympischen Golf-Platz haben Gal und Masson bereits kurz nach ihrer Ankunft ein erstes Mal besichtigt. «Ich hatte einen guten Eindruck vom Platz. Die Atmosphäre war richtig gut», berichtete Gal. «Es wird eine gute Aufgabe für uns, weil er sich nicht so leicht spielen lässt. Das wird sicherlich sehr interessant.»

Fotocredits: Uwe Anspach

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...