Geld in die private Altersvorsorge investieren

Heute weiß jeder: man sollte regelmäßig Geld investieren, um diese in eine private Rente zu stecken. Leider wird die gesetzliche Rente nicht mehr reichen, um im Alter den gewohnten Lebensstandart zu halten, sodass eine zusätzliche private Altersvorsorge nötig wird. In diesem Zusammenhang gibt es mehrere Möglichkeiten, sein Geld zu investieren.

Empfehlenswert für jedermann

Zunächst könnte Ihre Wahl auf die staatlich geförderte Riester-Rente fallen. Diese Rente ist sowohl für Angestellte, Beamte als auch Arbeiter empfehlenswert. Diese Form der Altersvorsorge bietet – dank der vielfältigen Tarife – viele individuelle Lösungen für Ihre Zusatzrente. Der Betrag, der monatlich in die Riester-Rente einfließt, wird aufgrund des Gehalts ermittelt: 4% des Bruttoverdienstes im Vorjahr, dies jedoch bis maximal 2100 Euro im Jahr. Der Vorteil der Riester-Rente ist nun, dass der Staat diesen selbst geleisteten Beitrag zur privaten Altersvorsorge mit einer Zulage fördert. Zudem gibt es steuerliche Vorteile für Riester-Sparer. Entscheiden Sie sich für eine Riester-Rente, haben Sie nicht nur gute Renditechancen und eine flexible Auswahl bei der Anlagestrategie- und gewichtung, sondern auch eine Garantie der Rentenhöhe und der Zulagen vom Staat zum Beginn der Rente. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die monatlichen Einsparungen und die staatlichen Zulagen für die Wohn-Riester-Anlage zu nutzen, um sich den Traum vom eigenem Haus erfüllen zu können.

Fondsgebundene Renten

Neben der klassischen Rente und der Rürup-Rente gibt es zudem die Wahl für eine fondsgebundene Rente, die wir Ihnen heute näher vorstellen wollen. Hier sollten Sie jedoch die Vor-und Nachteile genau abwägen, um ihr Geld in die für Sie persönlich beste Anlageform zu investieren. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, mit einer fondsgebundenen Rente können Sie schon ab 25 Euro im Monat etwas für Ihre private Zusatzrente tun, haben nicht nur flexible Gestaltungsmöglichkeiten, sondern auch den Vorteil von günstigen Steuern. Doch auch die Risiken sollten besondere Beachtung finden, denn eine volle Garantie, kann bei einer fondsgebundenen Rente nicht gegeben werden. Je nach Aktienanteile, können die Anteile untern den Kaufpreis fallen. Zudem kann es zu Kurzschwankungen kommen. Egal, für welche Form der privaten Altersvorsorge Sie sich entscheiden, wägen Sie die verschiedenen Vor- und Nachteile der Anlagestrategien ab, um das für Sie passende abschließen zu können.

Foto: XJ6652 – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...