Gesunder Herbstbote: Warum wir viel mehr Kürbis essen sollten

Gesunder Herbstbote: Warum wir viel mehr Kürbis essen sollten Im Herbst greifen viele Menschen besonders gerne zum Kürbis und zu all den leckeren Gerichten, die sich aus ihm zaubern lassen. Ob als Suppe, Salat oder Quiche: Erfahren Sie hier, was den Kürbis so gesund macht und warum wir ihn viel häufiger genießen sollten.

Eine gesunde Köstlichkeit

Der Kürbis ist eine besonders vielseitige Frucht, die auf verschiedenste Weise verarbeitet werden kann. Bereits im Rohzustand ist er eine Köstlichkeit, aber auch eine Kürbissuppe und ein Salat, der mit Kürbiskernöl verfeinert wurde, peppen den herbstlichen Speiseplan auf. Dabei ist der Kürbis ausgesprochen kalorienarm, denn er besteht zu 90 Prozent aus Wasser. Auf 100 Gramm Kürbis entfallen daher gerade einmal 25 Kalorien. Es handelt sich um ein Fruchtgemüse, das eng mit der Gurke und der Melone verwandt ist. Es gibt mehr als 100 Kürbisgattungen – die meisten Menschen bevorzugen jedoch den klassischen, orangefarbenen Hokkaido-Kürbis. Kürbisse sind reich an Beta-Carotin, dass der Körper in Vitamin A umwandelt. dieses wiederum wirkt sich positiv auf die Sehkraft aus. Darüber hinaus schützt Beta-Carotin uns vor vorzeitiger Hautalterung, Herz- und Gefäßkrankheiten sowie Krebs.

Die heilende Kraft des Kürbis

Kaum eine Frucht ist so reich an Mineralien wie der Kürbis: In nur 100 Gramm sind etwa 300 Milligramm Kalium sowie etwas geringere Mengen Magnesium, Kalzium, Phosphor, Eisen, Selen und Zink enthalten. Auch die Kerne und das Öl haben einen Nutzwert für unsere Gesundheit. Insbesondere bei Protastaleiden oder bei einer Reizblase kann die regelmäßige Einnahme von Kürbiskernen die Beschwerden effektiv lindern. Nicht zuletzt enthält Kürbis viele Ballaststoffe, die zum einen schnell sättigen, zum anderen die Verdauung in Schwung bringen. Kürbisse eignen sich daher hervorragend zum Abnehmen. Menschen mit Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder einem zu hohen Cholesterinwert profitieren ebenfalls von dem Fruchtgemüse, sodass es regelmäßig auf dem Speiseplan stehen sollte. In Rezeptbüchern und Rezeptbörsen im Internet finden Interessierte viele abwechslungsreiche Rezepte – zum Beispiel hier von Schwarz Cranz.

Ran an den Kürbis!

Wer noch nie Kürbis probiert hat, sollte das schnell nachholen: Kürbisgerichte sind nicht nur sehr lecker und kalorienarm, sondern auch ausgesprochen gesund. Insbesondere zu Beginn der kalten Jahreszeit, wenn Erkältungen an der Tagesordnung sind, kann man von der süßen Frucht also nur profitieren.

Bild: Thinkstock, iStock, ehaurylik

Gesunder Herbstbote: Warum wir viel mehr Kürbis essen sollten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,02 von 5 Punkten, basierend auf 621 abgegebenen Stimmen.
Loading...