Hamburgs Highlights entdecken

Hamburgs Highlights entdeckenIm hohen Norden der Bundesrepublik liegt die Freie und Hansestadt Hamburg. Mit rund 1,7 Millionen Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Aber auch bei Touristen ist Hamburg wegen der zahlreichen Attraktionen und der einmaligen Stadtlandschaft beliebt: Hier trifft Tradition auf Moderne.



Um Hamburgs Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hat man verschiedene Möglichkeiten: Einige Highlights lassen sich ganz bequem zu Fuß ablaufen, bei anderen bietet es sich an, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad zu fahren. Damit man einen guten Überblick über ganz Hamburg bekommt und mehrere Attraktionen auf einmal kennenlernt, werden in Hamburg Stadtrundfahrten angeboten. Unternehmen, die Stadtrundfahrten in Hamburg anbieten, haben meist verschiedene Routen zur Auswahl und erlauben ihren Fahrgästen, an bestimmten Haltestellen aus- und später wieder einzusteigen. Dieses Hop-on/Hop-off-Modell ermöglicht den Besuchern, je nach Lust und Laune, einige Sehenswürdigkeiten genauer unter die Lupe zu nehmen. Weitere Information zu einer Bustour durch die Hansestadt findet man hier.

Und das sind die beliebtesten und wichtigsten Sightseeing-Spots, die man in Hamburg bei Stadtrundfahrten entdeckt:

Der Hafen

Nicht umsonst wird Hamburg auch „das Tor zur Welt“ genannt: Der Hamburger Hafen ist der zweitgrößte in Europa und Ziel für jährlich rund 13.000 Schiffe aus aller Welt. Darunter nicht nur riesige Containerschiffe, sondern auch beeindruckende Kreuzfahrtgiganten und traditionelle Segelschiffe. Von den Landungsbrücken legt man ab, um eine Hafenrundfahrt zu machen, ein Museumsschiff oder „Der König der Löwen“, eines der berühmtesten Musicals, zu besuchen. Nachteulen und Frühaufsteher kommen um einen Besuch des Fischmarkts am Hafen in Altona nicht herum.

Der Michel

Der Michel gehört zu den bekanntesten Gebäuden Hamburgs. Der einprägsame Turm der St. Michaelis Kirche – wie das Gotteshaus eigentlich heißt – ragt über die Dächer der Stadt. In 106 Meter Höhe befindet sich eine Aussichtsplattform, die man über eine Treppe oder einen Aufzug erreicht, und von der man einen fantastischen Blick über ganz Hamburg und den Hafen hat. In den 400 Jahren seit Bestehen der evangelischen Hauptkirche musste der Michel zweimal komplett neu wieder aufgebaut werden.

Die Elbphilharmonie

Am Rande der modernen Hafen City, nahe der einzigartigen Speicherstadt mit ihren roten hohen Backsteinbauten, liegt die Elbphilharmonie – Hamburgs umstrittenes Wahrzeichen. Die ursprünglich veranschlagten Baukosten von 77 Millionen Euro sind mittlerweile auf mehr als das Zehnfache angestiegen. Obwohl das Konzerthaus schon seit 2007 in Bau ist, können Besucher bislang nur eine geführte Baustellenbesichtigung erleben. Das erste Konzert soll im Januar 2017 stattfinden.

Die Reeperbahn

Zwischen St. Pauli und Altona gelegen sorgt die Reeperbahn für Unterhaltung. Doch Hamburgs sündige Meile war ursprünglich alles andere als verrucht: Hier wurden vor mehr als 200 Jahren Seile und Schiffstaue hergestellt, für die die sogenannten Reepschläger eine lange Bahn brauchten. Erst später kamen auch Wohn- und Geschäftsgebäude hinzu. Heute ist die Reeperbahn vor allem für Nachtschwärmer die ideale Anlaufstelle, gibt es hier doch zahlreiche Bars, Kneipen, Restaurants, Diskotheken und einschlägige Etablissements für gewisse Vergnügen. Aber auch Theater und einen großen Veranstaltungsplatz für Märkte und Konzerte sind hier zu finden.

Das Rathaus

Das Hamburger Rathaus in der Altstadt gilt als eines der schönsten Regierungsgebäude Deutschlands. Nach insgesamt 55 Jahren Bauzeit wurde es 1897 fertiggestellt und steht mit seinen 647 Zimmern und seinem 112 Meter hohen Turm bis heute auf über 4000 Eichenpfählen. Besucher können bei einer Führung mehr über die Hamburger Geschichte, die Bürger und die beeindruckende Architektur im Stil der Neorenaissance des Rathauses erfahren.

Der Jungfernstieg

Früher wurden auf dieser Flaniermeile direkt an der Binnenalster die Jungfern, also unverheiratete Töchter, ausgeführt. Heute ist der Jungfernstieg immer noch ein beliebter Treffpunkt für Hamburger und Touristen. Vom Alsterpavillon oder den Treppenstufen aus genießt man den Blick über das Wasser und kann im Anschluss im noblen Einkaufsviertel shoppen gehen. Das Alsterhaus, die Passagen und exklusiven Geschäfte am Neuen Wall locken mit luxuriösen Angeboten.

Bild: Fotolia, 21267046, mispahn

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...