HSV gewinnt Videobeweis-Testspiel

Hamburg – Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat ein Testspiel gegen den den Oberligisten Barmbek-Uhlenhorst mit 5:0 (2:0) gewonnen. Die Tore im Volksparkstadion erzielten Pierre-Michel Lasogga, Nicolai Müller, Bakerey Jatta, Finn Porath und Luca Waldschmidt.

Das Testspiel verlief unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Grund war ein Testlauf für die Einführung des Videobeweises in der kommenden Saison. Die Partie wurde von acht Kameras übertragen. Videoassistent Wolfgang Stark in der Beobachtungszentrale in Köln hatte kurz vor Schluss eine Entscheidung von Referee Tobias Stieler korrigiert. Beide waren über Funkkontakt in ständiger Verbindung. Stieler hatte beim vermeintlichen 6:0 durch Lasogga ein Schubsen von Müller nicht gesehen. Nach dem Hinweis aus Köln annullierte der Schiedsrichter das Tor.

«Die Szene war ein perfektes Beispiel dafür, dass der Videobeweis uns Schiedsrichtern helfen kann. Darüber hinaus gab es einzelne Situationen, bei denen ich Rücksprache gehalten habe, aber richtig lag und die somit nicht zu Unterbrechungen geführt haben», sagte Stieler.

Fotocredits: Marius Becker
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...