IAA Messe Frankfurt: Neues vom Elektroauto

Elektroauto beim tankenDie IAA ist die größte Automesse der Welt. Jahr für Jahr kommen 900.000 Besucher nach Frankfurt, um Neuheiten zu entdecken und glänzende Karosserien zu bewundern. Das Elektroauto konnte da bislang in punkto Ausstrahlungskraft nicht mithalten – zumindest beim deutschen Publikum. Doch das Bild wandelt sich – lesen Sie hier, wie sich das Elektroauto auf der IAA präsentiert.

Vom 17. bis 27. September zeigen wieder 1.000 Aussteller aus 35 Ländern alles rund ums Auto. Zusätzlich aber wird sich ein großer Bereich mit ganz neuen Konzepten beschäftigen: „New Mobility World“. Dort finden die Themenfelder Connected Car, Automated Driving, E-Mobility und Urban Mobility ihren Platz.

Neuer Ausstellungsbereich „New Mobility World“

Mit dabei sind neben den Auto-Herstellern auch Großkonzerne aus dem Nicht-Automobil-Bereich, wie Google, Deutsche Telekom und Samsung, und zahlreiche Start-ups. Sie zeigen, wie sich das Auto in der digitalen Welt vernetzt, wie Daten und Fahren ineinandergreifen und wie die Mobilität in unseren Städten in der Zukunft aussehen könnte. Und ein großer, wichtiger Bereich in diesem Jahr ist die Elektromobilität.

Der Elektrobereich auf der IAA

Ohne Elektromobilität kann die Menschheit ehrgeizige Klimaschutzziele kaum erreichen, denn Verbrennungsmotoren sind für einen großen Teil der CO2-Emissionen verantwortlich. Weltweit stehen sie für mehr als ein Sechstel aller schädlichen Emissionen aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe. Und nicht nur das: Auch ihre Smogprobleme werden die Mega-Städte Asiens und Lateinamerikas ohne Elektromotoren kaum in den Griff bekommen.

Präsentiert werden die Elektro-Alternativen auf der Electric Vehicle Plaza der IAA, mit einem eigenen Outdoor-Bereich für Elektromobilität, Fahrerassistenz und vernetztes Auto. Dort gibt es einen Überblick über Anbieter, Komponenten und Antriebe und zahllose Fahrzeuge zum Ausprobieren. Nicht nur E-Autos, sondern auch E-Bikes, Pedelecs, E-Roller und Segways, E-Scooter, E-Cargo Bikes und E-Skateboards liegen voll im Trend.

Der Markt für Elektroautos: Vor dem Durchbruch

Zum Thema Elektro-Mobilität sagt der BMW Vorstandsvorsitzende Norbert Reithofer: „Wer allein den deutschen Markt zum Gradmesser für den Erfolg der Elektromobilität macht, greift zu kurz. Wer nicht handelt, den bestraft der Markt“. Entsprechend zeigt sich das ganze Potenzial dieser Technologie vor allem in Ausland. In Deutschland sind die Verbraucher noch sehr zurückhaltend, die Anbieter erreichen ihre selbstgesteckten Verkaufsziele noch nicht. Ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Elektroautos ist ein flächendeckendes Netz von Ladestationen. Deutschland bleibt, was die Ladeinfrastruktur angeht, hinter anderen europäischen Ländern zurück.

Weltweit aber boomt das Elektroauto. Die Verkäufe stiegen 2014 weltweit um über 60 Prozent, auf über 300.000 Elektroautos. Für 2015 erwarten die Unternehmensberater von Frost & Sullivan einen weiteren Anstieg auf 466.000 Fahrzeuge. Hybride, die über einen Verbrennungsmotor und eine Batterie verfügen, zählen sie zu den Elektroautos hinzu, sie haben zurzeit einen Marktanteil von rund 25 Prozent an allen Elektroautos. Das Wachstum kommt vor allem aus den USA. Dort machen die Elektroautos 36 Prozent aller Verkäufe aus. In Europa sind es 27 Prozent, in China 24 Prozent.

Bild: Fotolia, 42710801, Calado

IAA Messe Frankfurt: Neues vom Elektroauto: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,13 von 5 Punkten, basierend auf 24 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.