Kinder müssen das Kochen lernen

Eine gute Ernährung hält uns gesund und fit. Das nicht nur im Erwachsenenalter, sondern auch schon in jungen Jahren. Doch für viele Kinder ist eine gesunde Ernährung ein Fremdwort. Genau deshalb sollte die praktische Ernährungserziehung weltweit ein verpflichtendes Schulfach sein. Das zumindest fordert Star-Koch Jamie Oliver.
Jamie Oliver

Jamie Olivers Talent wurde zu seiner Lebensaufgabe. Der britische Star-Koch wünscht sich, dass sich mehr junge Menschen mit dem Kochen auseinandersetzen. Deshalb teilt er seine Freude an der gesunden Küche. Dafür hat er zahlreiche Bücher geschrieben und TV-Shows produziert. Seine Message: ernährt euch bewusst, kauft klüger ein und kocht endlich selber! In einem Interview begründet Jamie Oliver seine Wünsche: „Wenn ein Kind in jungen Jahren eine falsche Vorstellung von Ernährung bekommt, wird es für den Rest seines Lebens Probleme haben“.

Sorgen macht dem 40-jähigen Koch vor allem die wachsende Zahl an Kindern mit Übergewicht. Mit einer Petition im Internet will der Vater von vier Kindern erwirken, dass die praktische Ernährungserziehung weltweit Teil des Lehrplans an Schulen wird. Denn „wenn du nicht lernst, wie du mit deinem Körper umgehst und was du essen sollst, lebst du 11 bis 33 Jahre kürzer“ sagt Jamie Oliver in einem Interview mit dem „stern“.

Grundlage für eine gesunde Ernährung ist laut Jamie Oliver die Interaktion beim Kochen und Zubereiten mit dem Kind. Anfangs sollen Kinder beobachten, wie wir Salate und Gemüse zubereiten. Dann irgendwann sollen Kinder eigene Aufgaben bekommen. So lernen sie bewusst mit gesunden Lebensmitteln umzugehen. Das Kinder partout kein Gemüse oder Salat mögen ist nach Jamie Olivers Meinung Blödsinn…

Bild: Starpress, 00125847

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...