Krügerrand, die beliebteste Goldmünze der Welt

Die beliebteste Goldmünze ist der Krugerrand, der als Anlagemünze gebräuchlich ist, aus Gold besteht und im deutschen meist „Krügerrand“ geschrieben wird. Der Krugerrand wurde nach dem Politiker Paul Kruger benannt, der Zusatz „Rand“ stammt von der südafrikanischen Währung. In Südafrika ist der Krugerrand ein offizielles Zahlungsmittel, doch es gibt keinen genauen Wert der Münze (und da kein Mensch mit einer Goldmünze in einem Laden bezahlt, ist es nicht als Bargeld gedacht). Der Wert der Münze wird jeden Tag aufs Neue festgelegt, je nachdem wie hoch der Goldwert ist. Auf der Vorderseite ist das Profil von Paul Kruger zu sehen und auf der Rückseite eine Springbock-Antilope, das Nationaltier von Südafrika. Die ersten Auflagen der Münze lagen bei 40 000 pro Jahr, doch dies steigerte sich innerhalb einiger Jahre extrem, 1974 waren es dann 3,2 Millionen Münzen. Im Jahre 1986 wurde ein Einfuhrverbot für die Münze beschlossen, wodurch die Produktionszahlen in den Keller fielen. Es gab nie ein Verbot mit der Münze zu handeln oder sie zu besitzen. Seit 1999 ist das Einfuhrverbot aufgehoben und es werden wieder mehr Münzen geprägt, doch an die Zahlen von 1974 kommt man bei Weitem nicht dran.

Südafrika als größter Gold-Förderer weltweit

Mit Südafrika bringt man Dinge wie Unterdrückung, Ausbeutung oder Apartheid in Verbindung, aber auch die vielen Bodenschätze des Landes werden nicht vergessen, vor allem nicht das Gold. Südafrika ist, mit China, der größte Gold-Förderer auf der ganzen Welt. Auch heute noch wird Gold als Anlage genutzt. Dadurch kann man sein Vermögen leichter transportieren und in anderen Ländern wieder zu Geld machen. Eine Unze Gold kostet heutzutage ca. 1 200 $, eine geprägte Münze immer ein bisschen mehr da Prägungskosten auf den reinen Goldwert aufgeschlagen werden. Der Krügerrand ist heute die Anlagemünze mit dem größten Marktanteil (ca. 50 %). Bei der Münze liegt der Preisaufschlag für die Prägung bei ca. 5 % des reinen Goldwertes. Sammler zahlen ein Vermögen um an alle Prägungsjahrgänge zu gelangen, vor allem für Jahrgänge wie 1992 wo nur 1 500 Münzen geprägt wurden. Es gibt verschiedene Größen der Münzen und neben Gold enthält der Krügerrand einen geringen Anteil Kupfer, wodurch die Münze leicht rötlich schimmert und geringfügig härter wird. Vor dem Kauf eines Krügerrand sollte man die Münze überprüfen. Es gibt genug Gauner im Internet, die versuchen, falsche Münzen zu verkaufen. Diese sind meist leichter als angegeben und haben dadurch einen geringen Goldwert. Mit einer Waage kann man dies leicht überprüfen. Aber auch den Krügerrand Kurs sollte man im Auge behalten, durch die Beliebtheit kommt es hier zu starken Schwankungen.

Sichere Aufbewahrung in einem Schließfach

Wenn man einen Krügerrand besitzt oder Gold in anderen Formen hat, sollte man es in einem Tresor aufbewahren. Entweder hat man solch einen zu Hause oder man nutzt die Schließfächer in einer Bank. Kauft man den Krügerrand oder Gold in gewissen Massen in einer Bank, werden solche Schließfächer teilweise kostenlos mit angeboten.

Foto: Yang MingQi – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...