Kurzhaarschnitt und farbenfroh ist angesagt – Trendfrisuren 2008 für Frauen

Das Jahr ist schon zur Hälfte um, aber wer es noch nicht mitbekommen haben sollte, wie die Frisrentrends in diesem Jahr aussehen, an dieser Stelle eine Zusammenfassung.

Die Stars aus den Medien zeigen uns mit ihrem Stil in Sachen Mode und Frisuren immer wieder neue Trends auf. Sie wollen einzigartig wirken und kreieren praktisch nebenher einen neuen Trend in Sachen Styling.

Eine gute und vor allem passende Frisur soll die Individualität unterstreichen. Mit einem Kurzhaarschnitt und langem Pony liegt man dieses Jahr voll im Trend, ebenso wie der klassische Mittelscheitel bei langem Haar. Eine andere Variante ist der leichte Glam-Look wie ihn die Sängerin Madonna trägt. Wer dagegen lieber auf lässig steht, der kann es mit 2 zusammengebundenen Knoten am Hinterkopf probieren. Devise dabei ist immer – je lässiger, desto cooler – ganz wie im Stil vom Model Kate Moss.

Am meisten angesagt bleibt der Kurzhaarschnitt, denn dieser bringt die Leichtigkeit und Lässigkeit gut zum Ausdruck, passen zu den großen sportlichen Events in diesem Jahr. Die Haarschnitte haben einen Touch von Retro-Look, der mit einigen kleinen Veränderungen aufgepeppt wird, zum Beispiel durch entschieden mehr Farbeinsatz.

Bei vielen Menschen sind neue Trends zwar gern gesehen, aber sie möchten nicht allzu große Veränderungen im eigenen Style vornehmen. Es soll gut aussehen, aber nicht zu viel Arbeit machen. Gutes Beispiel dafür ist der bekannte Bobschnitt, der einfach zu handhaben ist – kann durch ein paar Fransen oder auch Locken aufgewertet werden. Immer noch beliebt ist der toupierte Stirnansatz (mal mehr, mal weniger), Rest der Haare am Hinterkopf dann zu einem Zopf zusammenbinden. Der einfache glatte Mittelscheitel wird wohl auch immer in Mode sein.

Wer sich noch nicht entscheiden, welcher Look es werden soll, der kann auch mit einem der zahlreichen Bildtests für Frisuren es mit einem eigenen Foto zeigen lassen. Da bekommt man gleich einen Eindruck wie es aussehen könnte.

Frisurentrends hin oder her, wichtig ist immer noch, dass man sich selbst gern im Spiegel anschauen mag und nicht jedem neuen Stil nacheifern muss.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.