Länger glatt und straff: Beautywunder Hyaluronsäure

jumge FrauWer seine Haut spür- und sichtbar glätten möchte, kommt an Hyaluronsäure nicht vorbei. Der kostbare Feuchtigkeitsspender wirkt Falten entgegen und sorgt so für ein jugendliches, frisches Hautbild. Erfahren Sie hier, was es genau mit Hyaluronsäure auf sich hat und wie auch Sie das Anti-Aging-Elixier nutzen können.

Hyaluronsäure: Was ist das eigentlich?

Bei dem Stichwort Hyaluronsäure denken viele Menschen an einen künstlichen Stoff, der unter großem Aufwand im Labor hergestellt wird. Tatsächlich handelt es sich jedoch um ein Naturprodukt, welches im gesamten menschlichen Organismus zu finden ist. Mehr als die Hälfte der im Körper befindlichen Hyaluronsäure steckt in der Haut. Die geleeartige Substanz wirkt wie ein Magnet, der Feuchtigkeit wie ein Schwamm aufsaugt: Ein einziges Gramm Hyaluronsäure kann bis zu sechs Liter Wasser speichern. Kosmetikhersteller und Dermatologen machen sich das zunutze und nutzen den Wirkstoff, um die Feuchtigkeitsdepots der Haut aufzufüllen. Das Ergebnis: eine glatte, faltenfreie Haut. Hyaluronsäure hat jedoch noch einen weiteren positiven Effekt: Sie fängt freie Radikale ab und wirkt der Hautalterung daher gleich auf zweifache Weise entgegen.

Cremen oder spritzen?

In Drogerien und Apotheken sind zahlreiche Anti-Aging-Produkte erhältlich. Die Cremes und Lotionen werden wie konventionelle Pflegeprodukte ganz einfach auf die Haut aufgetragen, damit die Hyaluronsäure ihre Wirkung entfalten kann. Diese Form der Anwendung ist sehr praktisch und schont den Geldbeutel. Wer noch bessere Ergebnisse erzielen möchte, lässt beim Dermatologen eine sogenannte Mesotherapie durchführen. Dabei wird der Anti-Aging-Wirkstoff direkt in die Haut gespritzt. Etwa zwei bis drei Sitzungen sind notwendig, damit der Teint frischer und praller wirkt. Es handelt sich jedoch um eine rein oberflächliche Therapie, die in regelmäßigen Abständen wiederholt werden muss. Eine längerfristige Alternative sind Filler, die in tiefere Hautschichten injiziert werden. Sie unterfüttern auch größere Falten und wirken – je nach individuellem Zustand der Haut – für einen Zeitraum von sechs bis 15 Monaten. Hyaluron- Filler mit Auffülleffekt ganz ohne Injektion gibt es mittlerweile aber auch in Cremes und Seren, wie Sie hier sehen können.

Jung und frisch aussehen dank Hyaluronsäure

Wenn die Spannkraft der Haut nachlässt, kann Hyaluronsäure Abhilfe schaffen. Der Anti-Aging-Wirkstoff ist in zahlreichen Cremes und Lotionen enthalten, was die Anwendung vereinfacht. Alternativ besteht die Möglichkeit, sich vom Dermatologen Hyaluronsäure in die Haut injizieren zu lassen, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Bildurheber: ThinkStock, iStock, studiokovac

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...