Leipzigs Demme träumt von der Nationalmannschaft

Leipzig – RB Leipzigs Mittelfeldspieler Diego Demme träumt von einer Nominierung für die Fußball-Nationalmannschaft. «Ich wäre froh, wenn es passieren würde. Aber es ist kein Ziel, was ich unbedingt im Blick habe», sagte Demme dem Fachmagazin «Kicker».

In welche Auswahl, wäre dem Deutsch-Italiener egal. Er kann für Deutschland oder Italien spielen. «Wer zuerst kommt, den würde ich sofort nehmen», sagte er im Spaß.

Der 25-Jährige ist beim Bundesliga-Aufsteiger einer der unumstrittenen Stammspieler. Er gehört zu den laufstärksten Liga-Profis mit den meisten Ballkontakten. Laut Hasenhüttl stehe Demme sinnbildlich für den Werdegang und den Spielstil von RB.

«Es macht mich stolz, wenn er so etwas über mich sagt. Ich habe die Entwicklung des Vereins fast von Anfang an mitgemacht und mich mit dem Verein ständig weiterentwickelt. Dass es jetzt so perfekt verläuft, hätte man sich vielleicht erträumen können. Aber rechnen konnte man damit nicht wirklich», sagte Demme, der beim 4:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg am vergangenen Samstag sein erstes Profi-Tor erzielte. Das bezahlte er aber mit dem Verlust eines Schneidezahns. Der liegt jetzt zu Hause in der Vitrine.

Demme, der seinen Vertrag bei den Sachsen erst kürzlich bis zum 30. Juni 2021 verlängerte, will nun mit seinem Club die direkte Qualifikation für die Champions League klar machen. Fünf Spieltage vor Saisonende hat Leipzig als Tabellenzweiter acht Punkte Vorsprung auf Rang vier, der die Teilnahme an den Königsklassen-Playoffs bedeuten würde.

Fotocredits: Sandra Degenhardt
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...