London: Reisetipps für die Themse

Reisetipps für London. Mit konkreten Preisen für eine entspannte Städtetour. Foto: a4stockphotos - Fotolia.com

Reisetipps für London. Mit konkreten Preisen für eine entspannte Städtetour. Foto: a4stockphotos - Fotolia.com

London ist nicht gerade als günstiges Reiseziel bekannt. Blogthat gibt Empfehlungen für einen Städtetrip nach London.

London: die Anreise

London ist von zahlreichen deutschen Flughäfen aus günstig zu erreichen. Ryanair etwa nimmt im Schnitt 90 Euro für Hin- und Rückflug. Flüge mit Air Berlin, British Airways, BMI, Easyjet, Germanwings und Lufthansa sind meist etwas teurer. Eine Besonderheit: London hat vier internationale Flughäfen, und die Transferkosten in die City sollten bei der Reiseplanung einkalkuliert werden.
Die Fahrt in die Innenstadt und zurück kostet ab Heathrow (Kürzel: LHR) mit der U-Bahn um 12 Euro, mit dem Zug um 400 Euro und im Taxi stolze 150 Euro. Stansted (STN) kostet rund 38 Euro (Zug) oder um 240 Euro (Taxi), Luton (LTN) knapp 35 Euro (Zug), circa 23 Euro (Bus) oder satte 240 Euro (Taxi) und Gatwick (LGW) 38 Euro (Zug) oder um 255 Euro (Taxi). Alternative: ein Mietwagen London Airport.

Unterwegs in London

Für die öffentlichen Verkehrsmittel U-Bahn (Underground), Bus und Docklands Light Railway gibt es preisgünstige Tages- und Drei- Tages-Fahrkarten. Sie kosten um 10 beziehungsweise 25 Euro.

Sehenswerte Themse-Metropole

Einen sensationellen Blick über die Stadt bietet das weltgrößte Riesenrad The London Eye am südlichen Themseufer. Wer Schlangen beim Einsteigen vermeiden will, kauft sein Ticket vorab online (www.londoneye.com). Die halbstündige Fahrt kostet circa 20 Euro/Kinder um 10 Euro. Nicht ganz billig sind auch die Eintrittspreise anderer Touristenattraktionen von Englands Hauptstadt. Für einen Besuch im Tower etwa sind rund 23 Euro/Kinder 14 Euro fällig, der Eintritt für Madame Tussaud’s Wachsfigurenkabinett beträgt knapp 35 Euro/Kinder 29 und selbst die Kirche St. Paul’s verlangt rund 12 Euro für den Besuch der weltberühmten Whispering Gallery. Die Heimatclubs der Nationalspieler Michael Ballack und Jens Lehmann zeigen für etwas mehr als 21 Euro (Chelsea FC) beziehungsweise knapp drunter (Arsenal) ihre Stadien. Dafür spart der London- Gast beim Museumsbesuch. Sowohl das ehrwürdige British Museum wie das zeitgenössische- Tate Modern sind gratis.

London: essen und trinken

Gut und vergleichsweise preiswert isst man in den Restaurants der Ketten Wagamama (asiatische Küche) und Spaghetti House (italienisch). Traditionelles Pub Food und eine große Auswahl an britischem Bier zu moderaten Preisen bietet das 300 Jahre alte Dove Inn an der Themse in Hammersmith. Mehr Reiseinfos bietet das Infoportal diepauschalreise.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...