Menorca – Eine Insel voller Kontraste

Menorca ist eine Insel der Gegensätze. Ihre abwechslungsreiche Landschaft hält weiße Sandstrände, aber auch zerklüftete Küstenabschnitte bereit. Außerdem hat die Insel für jeden Geschmack etwas zu bieten. Sonnenanbeter, Geschichtsfans und Naturliebhaber kommen auf Menorca ganz auf ihre Kosten.

Die ideale Urlaubsinsel

MenorcaMenorca gehört zu den Baleareninseln und liegt in direkter Umgebung ihrer größeren Schwesterninsel Mallorca. Rund 90.000 Einwohner besiedeln die kleine Insel. Aufgrund der geringfügigen Grundfläche ist der Strand nie weit entfernt, was Menorca zu einem idealen Ziel für einen entspannten Badeurlaub macht. Der Großteil der Insel steht unter Naturschutz, sodass Urlauber die reichhaltige Flora und Fauna in ihrer natürlichen Form bewundern können. Viele Strandbuchten und unberührte Strände machen Menorca zu einer der schönsten Inseln des Mittelmeeres. Darüber hinaus bietet Menorca spannende Sehenswürdigkeiten, die bis in die Bronzezeit zurückreichen. Alte Bauten und Höhlen lassen erahnen, wie die Menschen vor vielen Jahrhunderten hier gelebt haben. Menorca bedient viele verschiedenen Interessen. Wer einfach nur auf der Suche nach Sonne, Strand und Meer ist, wird hier genauso glücklich wie Hobby-Archäelogen, Naturliebhaber oder Wassersportler.

Abwechslungsreiche Landschaften

Trotz ihrer geringen Größe ist Menorca eine Insel voller Kontraste. Der Norden der Insel ist durch eine unregelmäßige und karge Küste geprägt. Viele Buchten reichen bis tief ins Inselinnere hinein. Der südliche Teil von Menorca besteht hingegen aus einer sanften Hügellandschaft. Hier gibt es kleine Wälder und lang gezogene Sandstrände. Rund um die Insel verändert sich die Küste ständig. Viele Naturhäfen und Buchten formen das abwechslungsreiche Gesamtbild. Die Hauptstadt Menorcas trägt den Namen Maó. Die Stadt wurde bereits von den Karthagern gegründet und besticht mit verwinkelten Gassen, alten Kirchen und Museen. Neben der Hauptstadt gibt es aber auch noch viele kleine Dörfer, die traditionell aus weißem Stein erbaut wurden. Als Unterbringung bietet sich das Glückshotel oder ein Ferienhaus an. Sie können sich für eine Bleibe in Maó entscheiden oder etwas abseits die Ruhe genießen.

Eine vielseitige Insel

Menorca bietet seinen Besuchern ein buntes Bild an unterschiedlichen Attraktionen, Landschaftsabschnitten und Kulturen. Neben den Ausgrabungen aus der Bronzezeit gibt es zahlreiche andere geschichtliche Zeugen und die langen Küstenabschnitte sind ideal für einen ruhigen Strandurlaub.

Bild: thinkstockphotos, Digital Vision, Kraig Scarbinsky

Menorca – Eine Insel voller Kontraste: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2,96 von 5 Punkten, basierend auf 140 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.