Mit dem Fahrrad in den Urlaub

Da hat man schon vor längerer Zeit ein Fahrrad im Bike Shop gekauft und hat es bisher aber noch nicht benutzt weil man dies immer im Urlaub tun wollte. Das Fahrrad passt auch ohne weiteres in den Kofferraum. Nur wenn auch noch die Familie im Auto Platz finden soll, und Gepäck für 14 Tage mitkommt wird es eng für das Fahrrad. Da bleibt nur der Transport außerhalb des Wagens.

Fahrrad aufs Dach oder hinten dran

Für alle die ihr Fahrrad mit in den Urlaub nehmen möchten stellt sich zunächst einmal die Frage, ob man das Fahrrad besser auf dem Dach oder hinten am Auto transportiert. Fahrzeuge mit einer Anhängerkupplung können sehr leicht mit einem Fahrradgepäckträger ausgestattet werden, der auf die Anhängerkupplung aufgesetzt wird. Hier sind die Fahrräder sicher aufgehoben. Für Autos mit Fließheck und gibt es Fahrradträger, die am Kofferraum befestigt werden. Dort ist das Fahrrad ebenfalls sehr sicher untergebracht, da es quer hinter dem Fahrzeug transportiert wird. Es hat dadurch weniger Einfluss auf den Luftwiderstand untersagt nur selten etwas links oder rechts am Auto zur Seite hinaus. Der Nachteil bei der Anbringung an der Kofferraumklappe ist jener, dass die Klappe wenn die Fahrräder einmal angebracht sind nur mit erheblichem Aufwand geöffnet werden kann und dabei das Risiko besteht den Wagen oder die Fahrräder zu beschädigen.

Fahrrad auf dem Dach transportieren

Wenn das Fahrrad auf dem Dach transportiert wird, besteht keinerlei Behinderung die Nutzung des Fahrzeugs. Wichtig ist nur bei Einfahrten in Parkhäuser oder Ähnliches darauf zu achten, dass die Fahrräder auf dem Dach natürlich die Durchfahrtshöhe beeinflussen. Ein Transport von Gegenständen auf dem Wagendach verändert natürlich auch immer den Schwerpunkt des Fahrzeugs. Daher gilt in Kurven erhöhte Aufmerksamkeit. Junge Menschen können leichte Fahrräder ohne weiteres auf das Dach ihres Fahrzeuges heben. Gebrechliche oder kleine Personen haben es da schon schwerer ein Fahrrad aufs Wagendach zu heben. Hier hilft die moderne Technik weiter. Mit einem Fahrradgepäckträger mit eingebautem Federmechanismus wird das Fahrrad neben dem Wagen stehend eingespannt und durch den Federmechanismus unterstützt auf das Wagendach befördert. Alles noch fest verzurren und auf geht’s in den Urlaub.

Foto: Anastasiya Shanhina – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...