Modetrends im ständigen Wandel der Zeit

Modetrends sind definitiv einem stetigen Wandel unterlegen. Des Weiteren untergliedern sich Modestile auch noch je nach Altersgruppe derer, die sich dem Trend anpassen.

Es ist nun einmal so: Kleider machen Leute! Jedes Jahrzehnt hat seinen bestimmten Trend, der sich aber sogar fast in jedem neuen Jahr noch etwas abwandelt. Wer bereits etwas älter ist oder sich mit seinen Eltern und Großeltern über Mode unterhält, hat aber auch festgestellt, dass fast jeder Modestil irgendwann noch einmal wiederkehrt. Ein sehr gutes Beispiel hierfür liefern die Leggings aus den 80ern, die mittlerweile wieder absolut „in“ sind.

Was waren die angesagtesten Modetrends der 50er und 60er?

Designer wie Dior und Chanel sind bereits seit Jahren Größen, die auf den Laufstegen dieser Welt bekannt sind. In der Welt der Jugendlichen ist „Ed Hardy“ ein absolutes „Must Have“. Fast immer waren Prominente oder Events die Vorreiter und Wegbereiter bestimmter Modetrends. Um nicht zu weit auszuschweifen, beginnen wir mit der Rückschau in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts. Rock’n Roll, weit schwingende Röcke bei den Damen und enge Röhren für Männer und auch Frauen, wer denkt da nicht an Marylyn Monroe und Elvis Presley? Ob Kleidung, Frisur, Schminke, Accessoires – jeder wollte so aussehen und angezogen sein wie diese Stilikonen, von denen es noch unzählige weitere gibt, die noch bis heute die Modewelt beeinflussen.
In den 60er Jahren wurde der Minrock, der von Mary Quandt erfunden wurde, absolutes Modehighlight. Des Weiteren wurden transparente Blusen modern. Alles wurde freizügiger. Das wohl bekannteste Model der 60er Jahre war Twiggy. Da sie extrem schlank war, begannen leider sehr viele Frauen mit dem Hungern, um so auszusehen wie sie und die von ihr vorgestellte Mode tragen zu können. Männer sah man in karierten Hosen. Diese sind auch heute wieder recht beliebt und angesagt.

Was waren die Modetrends der 70er?

Hippies, Flower-Power, Folklore-Look, weite Kleider, Schlaghosen und Plateauschuhe, Disco-Look – die 70er Jahre waren schrill und bunt in Bezug auf ihre Modetrends. Nicht vergessen darf man auch den Military-Look. Als Ikone der 70er Jahre kann man Jane Birkin nennen. Außerdem kamen in den 70ern auch die Prilblumen auf, die sich in abgewandelter Form tatsächlich auch in der Mode wieder fanden.
Die 80er Jahre waren natürlich auch nicht zu verachten! Bunter Modeschmuck, Gürtel aus Stretch oder mit Nieten gehörten zum Outfit. Weitere auffällige Begleiter waren Schweißbänder, Buttons und Stulpen. Karottenhosen wurden getragen, Schulterpolster, Netz- und Poloshirts. Die Herren aus der Kultserie „Miami Vice“ beeinflussten den Stil der Männerwelt, weiße Anzüge und Hüte waren sehr beliebt. In Deutschland war die Sängerin Nena Vorreiterin für neue Trends in Sachen Kleidung und Frisur.

Modetrends heute

Nun tasten wir uns immer näher an die Gegenwart heran und betrachten die Vorlieben aus den 90er Jahren im Vergleich zum Modejahr 2011. Es ist ganz klar erkennbar, dass die Mode aus den 90ern im Jahr 2011 ihr großes Comeback feiert. So ist es heutzutage wieder In, Boxfresh Schuhe zu tragen. Wer Boxfresh Schuhe online kaufen möchte, muss sich dazu lediglich einer Suchmaschine bedienen.
Der Marinelook ist zurück und ebenso die Nor-wegerpullover. Ballerinas, Longsleeves und Blazer erfreuten sich damals großer Beliebtheit und sind wieder auf dem Vormarsch. Dies gilt ebenso für Kleider aus Chiffon und Spitze. Die knalligen Farben aus den 90ern trägt man auch jetzt wieder.

Foto: romina rossi – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.