Mokassins: Die perfekten Sommerschuhe in allen Variationen

Mokassins sehen nicht nur gut aus, sondern gehören auch zu den bequemen Schuhtrends und davon gibt es weiß Gott zu wenig.

Die weichen Sommerschuhe wurden ursprünglich von amerikanischen Ureinwohnern aus Wildleder genäht, mittlerweile wurden sie natürlich von der kapitalistischen Modewelt übernommen, was für die Fashionista ein wahrer Segen ist, da man nun die vielfältigen Modelle für jede Gelegenheit finden kann.

Mokassins: Klassisch oder im Prep Look

Ob man sie nun klassisch als Halbschuh mit weicher Sohle, Lederschnürband und ethno-Verzierung trägt (besonders gut zu einem weiten Maxikleid) oder aber als Sneaker (visvim bietet sie derzeit beispielsweise für Männer an), eigentlich passen Mokassins bei gutem Wetter zu allen Gelegenheiten.

Auch als hohe Schnürstiefel kann man sie tragen, im richtigen 68er Look sollte man sie dann natürlich mit Hot Pants oder Minirock und einem geknoteten Maxishirt, bzw. einer weiten Hippie Bluse tragen, damit sie auch gut zur Geltung kommen. Je höher die Stiefel, desto kürzer sollte der Rock, bzw. die Hose sein (solange man sich wohl fühlt), da die Beine dann nicht zu kurz wirken.
Bei den Stiefeln ist auch hervor zu heben, dass sie zwar sehr bequem sind, dass man aber darauf achten sollte, dass die Sohle solide ist, damit man sie nicht nach einem Monat ausgelatscht hat.

Zusammen mit einer Cargo Hose und einer gut sitzenden Bluse kann man auch den Prep Look mit den Mokassins tragen, gerade der Kontrast der weichen, legeren Schuhe mit dem hochgeschlossenen Outfit wirkt cool und entspannt zugleich.

Mokassins selber aufstylen

Die normalen Mokassins als Halbschuhe getragen machen sich auch gut zu Skinny Fits und Jeansshirt, da die ganz einfachen Schuhe besonders auf Märkten sehr billig zu erstehen sind, kann man auch im Design etwas herum experimentieren.
Besonders stylish sind derzeit goldene Noppen, die man sich in jedem Bastelladen oder Baumarkt kaufen kann. Einfach mit einer Klebepistole auf die Schuhe aufkleben und fertig. Natürlich sollte man sich zum Vermeiden von katastrophalen Mustern vorher eine Skizze machen.

Auch kann man sich Ethno Borten im Nähladen kaufen und an die Stiefel oder Schuhe annähen oder aber türkise, beige und orange Perlen anbringen. Je simpler die Mokassins gestaltet sind, desto einfacher ist es, sie individuell aufzuhübschen.

Mehr zu Mokassins, könnt ihr auch hier nachlesen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...