Multifunktionsdrucker – das sollten sie können

MuFus, wie Multifunktionsdrucker gerne genannt werden, erfreuen sich bei Privatpersonen sowie kleinen und mittleren Betrieben stetig wachsender Beliebtheit, zumal Sie mit ihnen nicht nur drucken, sondern auch scannen und kopieren können. Manche Multifunktionsdrucker erlauben es sogar, Faxe zu versenden und zu empfangen, was zweifelsohne überaus praktisch ist. Allerdings gibt es einige oft geäußerte Kritikpunkte, die heutzutage aber nur noch bedingt zutreffen müssen.

Zu Unrecht in der Kritik?

Häufig heißt es, dass Multifunktionsdrucker beim Scannen, Drucken und Kopieren im Vergleich zu eigenständigen Geräten eine schlechtere Qualität abliefern würden. Das stimmt aber nur bedingt, da Hersteller bei Multifunktionsdruckern zumeist die gleichen Bauteile wie bei eigenständigen Geräten verwenden. Demzufolge ist die Qualität von Multifunktionsdruckern in der Regel ebenbürtig mit der von Geräten, die zusammen etwa so viel wie der MuFu kosten. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Multifunktionsdrucker im Unterhalt teurer als eigenständige Geräte seien, zumal sie einen deutlich höheren Energieverbrauch aufweisen würden. Dank überzeugender Energieeffizienz hochmoderner Geräte darf dieser Kritikpunkt heute zumindest von Privatpersonen, die ihren MuFu nicht über Stunden im Einsatz haben, durchaus vernachlässigt werden. Der Kritikpunkt, dass der Defekt einer Einzelkomponente direkt den Kauf eines kompletten Multifunktionsdruckers nach sich ziehen würde, ist einfach falsch. Je nach Schaden reicht es völlig aus, einen eigenständigen Kopierer oder Scanner nachzukaufen. Folglich macht es preislich keinen Unterschied, ob man nun einen defekten Scanner respektive Kopierer ersetzt oder sich ein entsprechendes Einzelgerät zusätzlich zum MuFu kauft.

Darauf ist beim Kauf eines Multifunktionsdruckers zu achten

Für gewöhnlich können alle Multifunktionsdrucker drucken, scannen und kopieren. Faxfunktionen und die Möglichkeit einer Netzwerkeinbindung sind hingegen längst nicht bei allen Geräten gegeben. In Hinsicht auf die Netzwerkeinbindung ist im Bedarfsfall darauf zu achten, ob der Multifunktionsdrucker lediglich über ein Kabel ins Netzwerk integriert werden kann oder auch WLAN unterstützt. Bezüglich des integrierten Scanners kann es unter Umständen noch eine Rolle spielen, ob es sich bei ihm um einen Flachbettscanner, einen Einzugsscanner oder einen speziellen Fotoscanner handelt. Vielnutzer sollten zudem noch auf die laufenden Kosten für den Unterhalt beziehungsweise den Betrieb achten.

Anmerkung zu den Unterhaltskosten

Da die laufenden Kosten für Tintenpatronen letztendlich mehr als der reine Kaufpreis des Multifunktionsdruckers ins Gewicht fallen, sollten Sie sich für ein Modell mit möglichst preiswerten Patronen entscheiden. Mehr Informationen, was für ein Druckermodell für die eigenen Bedürfnisse am Geeignetsten ist, können Sie hier erfahren.

Bild: Pixelot – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...