Nachsatz: “Low Carb“ welche Lebensmittel Sie wie ersetzen…

Kürzlich haben wir einen Artikel mit dem Titel „Gute Vorsätze: Schlank durch “Low Carb““ veröffentlicht. Daran anschließend, möchten wir unsere Low Carb-Alternativen vorstellen. Denn auch Reis, Kartoffelchips und Reis können durch kohlenhydratärmere Lebensmittel ersetzt werden…
Low Carb - Diät und Ernährungstipps

Stattdessen lieber das essen:

Frisches Obst statt Dosenobst: Im Dosenobst stecken zur Haltbarmachung viele zusätzliche Zucker, die den Kohlenhydratgehalt steigen lassen. Frisches Obst enthält neben Fruchtzucker auch wichtige Vitamine und Ballaststoffe. Aber Obacht: Nur in Maßen genießen.

Kürbis statt Süßkartoffeln: Süßkartoffeln sind zwar lecker uns gesund, für eine Low Carb Ernährung aber eher unangebracht. Stattdessen können Sie sich gerne Kürbis kochen oder gratinieren. Schmeckt ähnlich und enthält nur ein Fünftel der Kohlenhydrate (4,6 auf 100 g).

Heidelbeeren statt Weintrauben: Die Weintrauben naschen viel zu viele Deutsche mit falschem gutem Gewissen. Sie enthalten eine große Menge Fruchtzucker, aus ihnen wird schließlich Traubenzucker gewonnen. Heidelbeeren haben weniger als die Hälfte an Fruchtzucker.

Konjanudeln statt Weizennudeln: Weizennudeln sind bei einer Low Carb Ernährung Gift. Vollkornnudeln sind zwar besser, weil sie mehr Ballaststoffe enthalten, aber immernoch reich an Kohlenhydraten. Konjanudeln bestehen hingegen aus nur 3 Prozent Mehl, Der Rest ist Wasser. Den kalorienarme Nudelvariante finden Sie online.

Sojaflocken statt Haferflocken: Sojaflocken enthalten sehr viel Eiweiß und nur sehr wenig Kohlenhydrate (3 auf 100 g). Anders steht es um die Haferflocken. Sie bestehen zu mehr als die Hälfte aus Kohlenhydraten. Sojaflocken sind lecker und gesund im morgendlichen Joghurt mit etwas Obst.

Quinoa statt Reis: Leider hat auch Quinoa viele Kohlenhydrate, liefert uns aber viel Eiweiß und Eisen. Der Reis enthält hingegen kaum noch Nährstoffe. Also darf es zur Gemüsepfanne am Mittag auch mal ein Löffel Quinoa sein.

Zartbitter statt Vollmilch: Gerade die Frauen klagen an gewissen Tagen über Schokoladengelüste. Das dürfen Sie in Maßen weiterhin. Doch sollte die Vollmilchschokolade dringend von der Zartbitter-Variante abgelöst werden. Sie enthält deutlich weniger Zucker und damit fast nur die Hälfte der Kohlenhydrate, die die Vollmilchschokolade zu verbuchen hat (70 bis 80 prozentige Kakaogehalte sind zu empfehlen).

Nusskerne statt Müsliriegel: Nüsse enthalten gesunde Fette und dürfen deshalb auch bei einer Low Carb Ernährung konsumiert werden. Eine Hand voll Nüsse pro Tag ist gesund und unbedenklich. So ersetzen Sie vielleicht den Müsliriegel am Nachmittag.

Gemüsechips statt Kartoffelchips: Gemüsechips können Sie sich selbst herstellen. So sparen Sie ungesunde Fette und Kohlenhydrate. Dafür müssen Sie lediglich ein Gemüse Ihrer Wahl hobeln und im Ofen dörren. Gemüsechips gibt es mittlerweile auch im Supermarkt zu kaufen.

Eiweißbrot statt Weizenbrot: Nicht alle aus unserer Redaktion stehen auf das fettige Eiweißbrot, doch wer es mag und fettarm belegt darf es durchaus auch mal am frühen Morgen zu sich nehmen. Es enthält viele Saaten wie beispielsweise Leinsamen, die sind zwar gesund und ersetzen das Mehl in Teilen, enthalten aber gleichzeitig auch mehr Fett.

Bild: Thinkstockphotos, iStock, DS011

Nachsatz: “Low Carb“ welche Lebensmittel Sie wie ersetzen…: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,10 von 5 Punkten, basierend auf 39 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.