Natürlich und gesund durch den Winter?

gesund durch den winterDer Winter steht vor der Tür und der erste Schnee ist in manchen Regionen Deutschlands bereits gefallen. Es ist nicht nur die Jahreszeit von Weihnachten, sondern auch die Zeit des Jahres, in der Grippe und Erkältung dominieren. Um gesund durch den Winter zu kommen, braucht es aber nicht Impfungen in jeder Form, sondern vor allem eine gute Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit.

Sport und Fitness

Der wichtigste Grundstein für einen gesunden Körper im Winter ist die Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit. Wichtig ist daher die richtige Fitness für den Körper. Bereits in den Sommermonaten sollte sich der Körper auf die Belastungen im Winter einstellen können. Wer regelmäßig Sport macht und daher über ein starkes Immunsystem und einen gesunden Körper verfügt, wird den Viren und Bakterien einfacher entgehen können. Auch im Winter sollte das Training nicht vernachlässigt werden, auch wenn sich die Sportler lieber zu Indoor-Sport orientieren. Ein paar Möglichkeiten finden sich zum Beispiel so:

  • Ein- oder zweimal die Woche das Fitnesscenter besuchen
  • Am Wochenende mit Freunden zum Beispiel Hallenfußball spielen
  • Sport einfach in den eigenen vier Wänden mit Hometrainern

Die Möglichkeiten sich fit zu halten sind also vielfältig. Sie bilden die Basis für dauerhafte Gesundheit auch in der kalten Jahreszeit.

Hilfe durch natürliche Mittel

So gut sich der Körper auch auf den Winter einstellt, es gibt eigentlich keine Garantie einer Erkältung am Ende zu entgehen. Sollte sich die Erkältung mit Schnupfen und Husten ankündigen, muss aber nicht immer zur Chemiekeule in Form von Medizin gegriffen werden. Auch natürliche Mittel wie Aspecton helfen gegen die typischen Symptome einer Erkältung und sorgen für eine schnelle Heilung. Der Thymianextrakt ist schleimlösend und sorgt daher für eine schnelle Befreiung von verstopften Nebenhöhlen und den störenden Husten. Pflanzliche Mittel helfen besonders bei der Erkältung erstaunlich gut und sollten daher, im Sinne eines gesunden Körpers, stets vor der Medizin gewählt werden.

Foto: drubig-photo – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...